Extbase Variable Dump
array(5 items)
   settings => array(12 items)
      overrideFlexformSettingsIfEmpty => 'latestPosts.categoryUid' (23 chars)
      blogName => 'modobonum' (9 chars)
      blogsystem => array(3 items)
         pid => '73' (2 chars)
         posts => array(3 items)
            viewCount => array(empty)
            paginate => array(5 items)
               itemsPerPage => '10' (2 chars)
               insertAbove => '0' (1 chars)
               insertBelow => '1' (1 chars)
               maximumNumberOfLinks => '15' (2 chars)
               addQueryStringMethod => 'GET' (3 chars)
            metadata => array(2 items)
               enable => '1' (1 chars)
               twitterCards => array(2 items)
                  enable => '1' (1 chars)
                  site => 'modobonum' (9 chars)
         comments => array(7 items)
            allowed => '1' (1 chars)
            allowedUntil => '+48 months' (10 chars)
            approvedByDefault => '1' (1 chars)
            subscribeForComments => '1' (1 chars)
            allowTags => '' (0 chars)
            spamCheck => array(7 items)
               enable => '1' (1 chars)
               isHumanCheckbox => '10' (2 chars)
               honeypot => '3' (1 chars)
               userAgent => '5' (1 chars)
               cookie => '2' (1 chars)
               threshold => array(3 items)
                  markAsSpam => '10' (2 chars)
                  block => '20' (2 chars)
                  redirect => '30' (2 chars)
               redirect => array(2 items)
                  pid => '' (0 chars)
                  arguments => array(empty)
            paginate => array(4 items)
               itemsPerPage => '10' (2 chars)
               insertAbove => '0' (1 chars)
               insertBelow => '1' (1 chars)
               maximumNumberOfLinks => '100' (3 chars)
      subscriptionManager => array(3 items)
         pid => '75' (2 chars)
         comment => array(2 items)
            admin => array(4 items)
               enableNotifications => '1' (1 chars)
               template => 'AdminNewCommentMail.txt' (23 chars)
               mailTo => array(2 items)
                  email => 'alexander@modobonum.de' (22 chars)
                  name => '' (0 chars)
               mailFrom => array(2 items)
                  email => 'alexander@modobonum.de' (22 chars)
                  name => 'modobonum' (9 chars)
            subscriber => array(4 items)
               enableNotifications => '1' (1 chars)
               emailHashTimeout => '+48 hours' (9 chars)
               template => array(2 items)
                  confirm => 'SubscriberOptinMail.txt' (23 chars)
                  notification => 'SubscriberNewCommentMail.txt' (28 chars)
               mailFrom => array(2 items)
                  email => 'alexander@modobonum.de' (22 chars)
                  name => 'modobonum' (9 chars)
         blog => array(1 item)
            subscriber => array(4 items)
               enableNotifications => '1' (1 chars)
               emailHashTimeout => '+48 hours' (9 chars)
               template => array(2 items)
                  confirm => 'BlogSubscriberOptinMail.txt' (27 chars)
                  notification => 'SubscriberNewPostMail.txt' (25 chars)
               mailFrom => array(2 items)
                  email => 'alexander@modobonum.de' (22 chars)
                  name => 'modobonum' (9 chars)
      blogSubscription => array(2 items)
         subscribeForPosts => '1' (1 chars)
         spamCheck => array(7 items)
            enable => '1' (1 chars)
            isHumanCheckbox => '10' (2 chars)
            honeypot => '3' (1 chars)
            userAgent => '5' (1 chars)
            cookie => '2' (1 chars)
            threshold => array(2 items)
               block => '10' (2 chars)
               redirect => '30' (2 chars)
            redirect => array(2 items)
               pid => '' (0 chars)
               arguments => array(empty)
      categories => array(1 item)
         paginate => array(5 items)
            itemsPerPage => '10' (2 chars)
            insertAbove => '0' (1 chars)
            insertBelow => '0' (1 chars)
            maximumNumberOfLinks => '0' (1 chars)
            addQueryStringMethod => 'GET' (3 chars)
      latestPosts => array(2 items)
         categoryUid => '' (0 chars)
         paginate => array(5 items)
            itemsPerPage => '5' (1 chars)
            insertAbove => '0' (1 chars)
            insertBelow => '0' (1 chars)
            maximumNumberOfLinks => '0' (1 chars)
            addQueryStringMethod => 'GET' (3 chars)
      latestComments => array(1 item)
         paginate => array(4 items)
            itemsPerPage => '5' (1 chars)
            insertAbove => '0' (1 chars)
            insertBelow => '0' (1 chars)
            maximumNumberOfLinks => '0' (1 chars)
      rss => array(1 item)
         paginate => array(4 items)
            itemsPerPage => '10' (2 chars)
            insertAbove => '0' (1 chars)
            insertBelow => '0' (1 chars)
            maximumNumberOfLinks => '0' (1 chars)
      archive => array(empty)
      backend => array(4 items)
         dashboard => array(3 items)
            postDrafts => array(1 item)
               paginate => array(4 items)
                  itemsPerPage => '5' (1 chars)
                  insertAbove => '0' (1 chars)
                  insertBelow => '0' (1 chars)
                  maximumNumberOfLinks => '0' (1 chars)
            comments => array(1 item)
               paginate => array(4 items)
                  itemsPerPage => '10' (2 chars)
                  insertAbove => '0' (1 chars)
                  insertBelow => '0' (1 chars)
                  maximumNumberOfLinks => '0' (1 chars)
            subscriber => array(2 items)
               post => array(1 item)
                  paginate => array(4 items)
                     itemsPerPage => '5' (1 chars)
                     insertAbove => '0' (1 chars)
                     insertBelow => '0' (1 chars)
                     maximumNumberOfLinks => '0' (1 chars)
               blog => array(1 item)
                  paginate => array(4 items)
                     itemsPerPage => '5' (1 chars)
                     insertAbove => '0' (1 chars)
                     insertBelow => '0' (1 chars)
                     maximumNumberOfLinks => '0' (1 chars)
         posts => array(1 item)
            paginate => array(4 items)
               itemsPerPage => '15' (2 chars)
               insertAbove => '0' (1 chars)
               insertBelow => '1' (1 chars)
               maximumNumberOfLinks => '100' (3 chars)
         comments => array(1 item)
            paginate => array(4 items)
               itemsPerPage => '20' (2 chars)
               insertAbove => '0' (1 chars)
               insertBelow => '1' (1 chars)
               maximumNumberOfLinks => '100' (3 chars)
         subscriber => array(2 items)
            post => array(1 item)
               paginate => array(4 items)
                  itemsPerPage => '10' (2 chars)
                  insertAbove => '0' (1 chars)
                  insertBelow => '1' (1 chars)
                  maximumNumberOfLinks => '100' (3 chars)
            blog => array(1 item)
               paginate => array(4 items)
                  itemsPerPage => '15' (2 chars)
                  insertAbove => '0' (1 chars)
                  insertBelow => '1' (1 chars)
                  maximumNumberOfLinks => '100' (3 chars)
      debug => array(3 items)
         disableEmailTransmission => '0' (1 chars)
         logInDevlog => '0' (1 chars)
         renderInFe => '0' (1 chars)
   post => TYPO3\T3extblog\Domain\Model\Postprototypemodified entity (uid=918, pid=17)
      hidden => FALSE
      deleted => FALSE
      title => 'Vom Ende der Geduld' (19 chars)
      author => TYPO3\T3extblog\Domain\Model\BackendUserprototypepersistent entity (uid=4, pid=0)
         userName => 'marcus' (6 chars)
         description => '' (0 chars)
         isAdministrator => TRUE
         isDisabled => FALSE
         startDateAndTime => NULL
         endDateAndTime => NULL
         email => 'marcus.eitzenberger@modobonum.de' (32 chars)
         realName => 'marcus' (6 chars)
         lastLoginDateAndTime => DateTimeprototypeobject (2017-07-19T17:07:52+02:00, 1500476872)
         ipLockIsDisabled => FALSE
         uid => 4 (integer)
         _localizedUid => 4 (integer)modified
         _languageUid => NULL
         _versionedUid => 4 (integer)modified
         pid => 0 (integer)
      publishDate => DateTimeprototypeobject (2014-10-12T00:57:00+02:00, 1413068220)
      allowComments => 0 (integer)
      tagCloud => 'geduld, sonntagsfahrer, jesus, frieden, ruhe, beherrscht, nachsichtig' (69 chars)
      numberOfViews => 224 (integer)
      mailsSent => TRUE
      metaDescription => NULL
      metaKeywords => '' (0 chars)
      previewMode => 0 (integer)
      previewText => NULL
      previewImage => NULL
      content => TYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobject (1 items)
         0000000049032615000000005aa6b47f => TYPO3\T3extblog\Domain\Model\Contentprototypepersistent entity (uid=1188, pid=17)
            tstamp => NULL
            CType => 'textpic' (7 chars)
            header => '' (0 chars)
            headerPosition => '' (0 chars)
            bodytext => '<div>Wer Geduld hat erträgt etwas, was er eigentlich lieber nicht ertragen 
               würde. Wo fängt Geduld an und wo hört sie auf? Ein individueller Erkläru
               ngsversuch.</div> <div></div> <div></div> <div>Geduld ist eine Eigenschaf
               t, die jeder in seinem Leben irgendwann schon einmal gebraucht hat bzw. noch
                des Öfteren brauchen wird. Geduld beschreibt laut Duden die „Ausdauer im
                ruhigen, beherrschten, nachsichtigen Ertragen oder Abwarten von etwas“. W
               er also von Natur aus ein eher ruhiger und beherrschter Mensch ist, der nach
               sichtig mit seinen Mitmenschen ist, hat es wohl leichter geduldig zu sein.</
               div> <div></div> <div><h2>Der Sonntagsfahrer am Montag</h2></div> <div>Ic
               h kann mich an unzählige Situationen erinnern, die sich in meinem Auto abge
               spielt haben und mit relativem Zeitdruck und langsam voranschleichenden Verk
               ehrsteilnehmern vor mir im Auto zu tun hatten. Gedanken wie „Das gibt´s d
               
               
               rd es erst, wenn die Gelegenheit zum überholen da war. Ahhhhh. Tief durchat
               men und endlich wieder entspannt in den Sitz lehnen.&nbsp;</div> <div></div
               > <div>Jetzt kommt allerdings die Krux: Schon mal versucht in so einer Situ
               ation Geduld zu haben? Das ist nämlich extrem schwer! So sehr ich mich anst
               renge, meist wird es doch nur verkrampftes Ausharren oder ein hoffnungsloses
                Ergeben in die Situation. Mit „ruhigem, beherrschtem, nachsichtigem Ertra
               gen“ hat das an sich meistens eher wenig zu tun....</div> <div></div> <d
               iv><h2>Der Sonntagsfahrer wenn ich besser drauf bin</h2></div> <div>Ebenso
               kann ich an genügend Situationen zurückdenken, an denen ich in der selben
               Situation die Ruhe selbst gewesen bin. Ruhig und ausgeglichen folgte ich in
               aller Seelenruhe entspannt dem allgemeinen Verkehr inklusive meinem langsam
               vorausfahrenden Verkehrsteilnehmer.&nbsp;</div> <div></div> <div>Mit „ru
               higem, beherrschtem, nac...
' (4256 chars) colPos => 0 (integer) image => '0' (1 chars) imagewidth => 0 (integer) imageorient => 0 (integer) imagecaption => NULL imagecols => 1 (integer) imageborder => 0 (integer) media => '0' (1 chars) layout => '0' (1 chars) cols => 0 (integer) subheader => '' (0 chars) headerLink => '' (0 chars) imageLink => NULL imageZoom => '0' (1 chars) altText => NULL titleText => NULL headerLayout => '0' (1 chars) listType => '' (0 chars) crdate => NULL objectManager => TYPO3\CMS\Extbase\Object\ObjectManagersingletonobjectfiltered commentRepository => NULL postRepository => NULL uid => 1188 (integer) _localizedUid => 1188 (integer)modified _languageUid => 0 (integer)modified _versionedUid => 1188 (integer)modified pid => 17 (integer)
categories => TYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobject (1 items) 0000000049032972000000005aa6b47f => TYPO3\T3extblog\Domain\Model\Categoryprototypepersistent entity (uid=4, pid=17) name => 'Mannablog' (9 chars) description => 'Manna Tagesblog' (15 chars) parentId => 0 (integer) posts => NULL childCategories => NULL crdate => DateTimeprototypeobject (2012-03-26T08:51:59+02:00, 1332744719) objectManager => TYPO3\CMS\Extbase\Object\ObjectManagersingletonobjectfiltered commentRepository => NULL postRepository => NULL uid => 4 (integer) _localizedUid => 4 (integer)modified _languageUid => 0 (integer)modified _versionedUid => 4 (integer)modified pid => 17 (integer) comments => TYPO3\CMS\Extbase\Persistence\ObjectStorageprototypeobject (empty)modified rawComments => TYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\QueryResultprototypeobject (empty)modified subscriptions => NULL crdate => DateTimeprototypeobject (2014-10-12T00:58:09+02:00, 1413068289) objectManager => TYPO3\CMS\Extbase\Object\ObjectManagersingletonobjectfiltered commentRepository => TYPO3\T3extblog\Domain\Repository\CommentRepositorysingletonobject defaultOrderings => array(1 item) date => 'DESC' (4 chars) persistenceManager => TYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\PersistenceManagersingletonobjectfiltered objectManager => TYPO3\CMS\Extbase\Object\ObjectManagersingletonobjectfiltered objectType => 'TYPO3\T3extblog\Domain\Model\Comment' (36 chars) defaultQuerySettings => NULLmodified postRepository => NULL uid => 918 (integer) _localizedUid => 918 (integer)modified _languageUid => 0 (integer)modified _versionedUid => 918 (integer)modified pid => 17 (integer)
newComment => TYPO3\T3extblog\Domain\Model\Commentprototypetransient entity hidden => FALSE deleted => NULL title => NULL author => NULL email => NULL website => NULL date => DateTimeprototypeobject (2017-12-18T04:24:09+01:00, 1513567449) text => NULL approved => FALSE spam => FALSE spamPoints => NULL postId => NULL post => NULL subscribe => FALSE mailsSent => FALSE crdate => NULL objectManager => TYPO3\CMS\Extbase\Object\ObjectManagersingletonobjectfiltered commentRepository => NULL postRepository => NULL uid => NULL _localizedUid => NULL _languageUid => NULL _versionedUid => NULL pid => NULL nextPost => TYPO3\T3extblog\Domain\Model\Postprototypepersistent entity (uid=920, pid=17) hidden => FALSE deleted => FALSE title => 'meine perfekte Erde ' (20 chars) author => TYPO3\T3extblog\Domain\Model\BackendUserprototypepersistent entity (uid=11, pid=0) userName => 'claudia' (7 chars) description => '' (0 chars) isAdministrator => TRUE isDisabled => FALSE startDateAndTime => NULL endDateAndTime => NULL email => 'claudia@modobonum.de' (20 chars) realName => 'claudia' (7 chars) lastLoginDateAndTime => DateTimeprototypeobject (2017-11-27T20:26:24+01:00, 1511810784) ipLockIsDisabled => FALSE uid => 11 (integer) _localizedUid => 11 (integer)modified _languageUid => NULL _versionedUid => 11 (integer)modified pid => 0 (integer) publishDate => DateTimeprototypeobject (2014-10-13T16:54:00+02:00, 1413212040) allowComments => 0 (integer) tagCloud => 'perfekte erde, leben, freude, ernte, natur' (42 chars) numberOfViews => 214 (integer) mailsSent => TRUE metaDescription => NULL metaKeywords => '' (0 chars) previewMode => 0 (integer) previewText => NULL previewImage => NULL content => TYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobject (1 items) 0000000049032976000000005aa6b47f => TYPO3\T3extblog\Domain\Model\Contentprototypepersistent entity (uid=1190, pid=17) tstamp => NULL CType => 'textpic' (7 chars) header => '' (0 chars) headerPosition => '' (0 chars) bodytext => 'Schaue ich zum Fenster raus, sehe ich einen leicht trüben Herbstnachmittag
               vor mir. Keine Sonne ist zu sehen. Der Himmel hat eine Mischung von blau und
                grau. Alles in allem, keine sehr hohe Motivation nach draußen zu gehen.&nb
               sp; Auf dem Weg zum Gewächshaus entdecke ich das Licht am Horizont. Hinten
               , am Ende, dort leuchtet es hell und freundlich. Es ist eine Verheißung auf
                bessere Zeiten.&nbsp; Direkt neben unserem Gewächshaus wachsen ein paar E
               rdbeerpflanzen. Obwohl Herbst ist, blüht diese Pflanze und hat zeitgleich F
               rüchte.&nbsp; Alles zusammen regt meine Phantasie an. Ich stelle mir die F
               rage, wie ich mir eine perfekte Erde vorstelle und ich fange an zu träumen.
                Ausgehend vom abgeernteten Gewächshaus und den blühenden Erdbeeren wüns
               che ich mir das ganze Jahr über blühen und ernte. Ach wäre das cool, da g
               äbe es frische Erdbeeren und Spargel auch im November. Was für eine lecker
               e Vorstellung! Erbeeren und daneben Zitronenbäume? Auch dieses Bild könnt
               e mir gut gefallen. In einem bin ich mir sicher, graue und trübe Tage sind
               in meiner Vorstellung von einer perfekten Erde abgewählt.&nbsp; Während e
               s mich leicht fröstelt, drehe ich in Gedanken das Thermometer auf 25 Grad C
               elsius. Ja, das ist eine angenehme und Nutzer freundliche Temperatur die mir
                gut gefällt. Diese Temperatur baue ich in mein Bild von einer perfekten Er
               de mit ein. Welche Vorstellungen hast du von einer perfekten Erde? Vielleic
               ht sind dir ja ganz andere Dinge wichtig. Doch bestimmt hast auch du eine Vo
               rstellung davon, wie deine perfekte Erde aussieht. Davon zu träumen lohnt s
               ich auf jeden Fall.&nbsp;
' (1621 chars) colPos => 0 (integer) image => '1' (1 chars) imagewidth => 0 (integer) imageorient => 17 (integer) imagecaption => NULL imagecols => 1 (integer) imageborder => 0 (integer) media => '0' (1 chars) layout => '0' (1 chars) cols => 0 (integer) subheader => '' (0 chars) headerLink => '' (0 chars) imageLink => NULL imageZoom => '0' (1 chars) altText => NULL titleText => NULL headerLayout => '0' (1 chars) listType => '' (0 chars) crdate => NULL objectManager => TYPO3\CMS\Extbase\Object\ObjectManagersingletonobjectfiltered commentRepository => NULL postRepository => NULL uid => 1190 (integer) _localizedUid => 1190 (integer)modified _languageUid => 0 (integer)modified _versionedUid => 1190 (integer)modified pid => 17 (integer)
categories => TYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobject (1 items) 0000000049032972000000005aa6b47f => TYPO3\T3extblog\Domain\Model\Categoryprototypepersistent entitysee above (uid=4, pid=17) comments => NULL rawComments => NULL subscriptions => NULL crdate => DateTimeprototypeobject (2014-10-13T17:28:11+02:00, 1413214091) objectManager => TYPO3\CMS\Extbase\Object\ObjectManagersingletonobjectfiltered commentRepository => NULL postRepository => NULL uid => 920 (integer) _localizedUid => 920 (integer)modified _languageUid => 0 (integer)modified _versionedUid => 920 (integer)modified pid => 17 (integer)
previousPost => TYPO3\T3extblog\Domain\Model\Postprototypepersistent entity (uid=917, pid=17) hidden => FALSE deleted => FALSE title => 'Selbstverwirklichung - entdecke deine Fähigkeiten' (50 chars) author => TYPO3\T3extblog\Domain\Model\BackendUserprototypepersistent entitysee above (uid=11, pid=0) publishDate => DateTimeprototypeobject (2014-10-10T16:33:00+02:00, 1412951580) allowComments => 0 (integer) tagCloud => 'selbstverwirklichung,' (21 chars) numberOfViews => 122 (integer) mailsSent => TRUE metaDescription => NULL metaKeywords => '' (0 chars) previewMode => 0 (integer) previewText => NULL previewImage => NULL content => TYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobject (1 items) 0000000049032505000000005aa6b47f => TYPO3\T3extblog\Domain\Model\Contentprototypepersistent entity (uid=1187, pid=17) tstamp => NULL CType => 'textpic' (7 chars) header => '' (0 chars) headerPosition => '' (0 chars) bodytext => 'Liebe Freundin,&nbsp;noch einmal will ich dir schreiben, hast du doch gefrag
               t wie du dein Potential zur Entfaltung bringen kannst. Oft klingt es so als
                sei Selbstverwirklichung eine Erfindung der westlichen Welt der letzten Jah
               re. Dabei ist das total falsch. Wer im Buch Bibel liest, stellt fest, dass e
               s in diesem Buch immer wieder um die Selbstverwirklichung von uns Menschen g
               eht. Sich selbst zu verwirklichen heißt der zu werden der wir sein könnten
               / sollten. Dort wird beschrieben, wie Jesus uns Menschen dabei hilft. Er tut
                das weil wir in Gott einen gemeinsamen Vater haben. Wenn du ihm&nbsp;vertr
               aust, dann sind deiner Selbstverwirklichung keine Grenzen gesetzt. Je mehr d
               u die Beziehung zu ihnen pflegst und dich mit ihnen beschäftigst um so mehr
                wirst du wachsen. Du bekommst Fähigkeiten die du vorher nicht hattest. Du
               siehst Dinge in anderen Menschen die dir vorher nie aufgefallen sind und neg
               ative Eigenschaften von dir werden weniger. Bist du erst einmal auf unserer
                neuen Erde, wirst du in diesem Wachstum&nbsp;nicht aufhören. Du hast einen
                neuen so tollen Körper, das du wie ein Adler sehen kannst und hören wie e
               in Hase . Bis wir einmal alles im Universum erkundet haben, inklusive unsere
               s Körpers wird eine Ewigkeit vergangen sein. Stell dir mal vor, du gehst ü
               ber Gras und spürst an deiner Fußsohle jeden einzelnen Halm. Liebe Freund
               in, Gott&nbsp;will das du wächst und die Gaben und Fähigkeiten die er dir
               gegeben hat auch verwendest.&nbsp;Wenn du ihm vertraust, dann gibt es für d
               ich von jetzt an bis in Ewigkeit neues zu entdecken und auszuprobieren.&nbsp
               ;Warum ich davon überzeugt bin? Gott ist ein großer Gott der Vielfalt. Bes
               chränktheit passt einfach nicht zu ihm.
' (1712 chars) colPos => 0 (integer) image => '1' (1 chars) imagewidth => 0 (integer) imageorient => 17 (integer) imagecaption => NULL imagecols => 1 (integer) imageborder => 0 (integer) media => '0' (1 chars) layout => '0' (1 chars) cols => 0 (integer) subheader => '' (0 chars) headerLink => '' (0 chars) imageLink => NULL imageZoom => '0' (1 chars) altText => NULL titleText => NULL headerLayout => '0' (1 chars) listType => '' (0 chars) crdate => NULL objectManager => TYPO3\CMS\Extbase\Object\ObjectManagersingletonobjectfiltered commentRepository => NULL postRepository => NULL uid => 1187 (integer) _localizedUid => 1187 (integer)modified _languageUid => 0 (integer)modified _versionedUid => 1187 (integer)modified pid => 17 (integer)
categories => TYPO3\CMS\Extbase\Persistence\Generic\LazyObjectStorageprototypeobject (1 items) 0000000049032972000000005aa6b47f => TYPO3\T3extblog\Domain\Model\Categoryprototypepersistent entitysee above (uid=4, pid=17) comments => NULL rawComments => NULL subscriptions => NULL crdate => DateTimeprototypeobject (2014-10-10T16:40:34+02:00, 1412952034) objectManager => TYPO3\CMS\Extbase\Object\ObjectManagersingletonobjectfiltered commentRepository => NULL postRepository => NULL uid => 917 (integer) _localizedUid => 917 (integer)modified _languageUid => 0 (integer)modified _versionedUid => 917 (integer)modified pid => 17 (integer)
modobonum: Vom Ende der Geduld / Manna

Manna

Vom Ende der Geduld

12. Oktober 2014

Wer Geduld hat erträgt etwas, was er eigentlich lieber nicht ertragen würde. Wo fängt Geduld an und wo hört sie auf? Ein individueller Erklärungsversuch.

Geduld ist eine Eigenschaft, die jeder in seinem Leben irgendwann schon einmal gebraucht hat bzw. noch des Öfteren brauchen wird. Geduld beschreibt laut Duden die „Ausdauer im ruhigen, beherrschten, nachsichtigen Ertragen oder Abwarten von etwas“. Wer also von Natur aus ein eher ruhiger und beherrschter Mensch ist, der nachsichtig mit seinen Mitmenschen ist, hat es wohl leichter geduldig zu sein.

Der Sonntagsfahrer am Montag

Ich kann mich an unzählige Situationen erinnern, die sich in meinem Auto abgespielt haben und mit relativem Zeitdruck und langsam voranschleichenden Verkehrsteilnehmern vor mir im Auto zu tun hatten. Gedanken wie „Das gibt´s doch nicht“, „Fahr endlich weiter du .......“ oder „Gib endlich Gas!“ entwickeln sich dabei am laufenden Band und lösen einander ab. Besser wird es erst, wenn die Gelegenheit zum überholen da war. Ahhhhh. Tief durchatmen und endlich wieder entspannt in den Sitz lehnen. 

Jetzt kommt allerdings die Krux: Schon mal versucht in so einer Situation Geduld zu haben? Das ist nämlich extrem schwer! So sehr ich mich anstrenge, meist wird es doch nur verkrampftes Ausharren oder ein hoffnungsloses Ergeben in die Situation. Mit „ruhigem, beherrschtem, nachsichtigem Ertragen“ hat das an sich meistens eher wenig zu tun....

Der Sonntagsfahrer wenn ich besser drauf bin

Ebenso kann ich an genügend Situationen zurückdenken, an denen ich in der selben Situation die Ruhe selbst gewesen bin. Ruhig und ausgeglichen folgte ich in aller Seelenruhe entspannt dem allgemeinen Verkehr inklusive meinem langsam vorausfahrenden Verkehrsteilnehmer. 

Mit „ruhigem, beherrschtem, nachsichtigem Ertragen“ hatte das allerdings auch in diesem Fall nicht viel zu tun, da ich ja von vorneherein die Ruhe selbst war. Wo fängt also eigentlich Geduld an und wo hört sie auf? Wie kann ich Geduld bekommen, in den Situationen, in denen ich sie wirklich brauche?

Geduld ist, sich in den anderen hinein zu versetzen

Aus meiner Erfahrung ist es unmöglich, Geduld eben mal dann zu bekommen, wenn man sie gerade braucht. Geduld hat laut Definition damit zu tun, dass ich „nachsichtig“ bin. Nachsicht kann ich allerdings nur bekommen, wenn ich versuche mich in den Anderen hineinzuversetzen und mich nicht selbst als den Nabel der Welt betrachte. Denn nur so kann ich verstehen, dass Andere die Dinge anders machen als ich, aus verschiedensten Gründen länger brauchen als ich, etwas vielleicht erst lernen müssen, und so weiter. 

Ruhig und beherrscht sein, dass sind eher Eigenschaften als Verhaltensweisen. Da gibt es also etwas im Vorfeld zu lernen, bevor ich überhaupt in die Situation komme, diese Eigenschaften zu benötigen.

Ruhe und Frieden als Geschenk

Manche Menschen sind von Natur aus mit einer fast göttlichen Ruhe und gesegnet, während Andere Hitzköpfe sind, die nur auf die richtige Gelegenheit warten, um zu explodieren. Für mich ist die Sache etwas einfacher, da ich mich eher zu ersten Gruppe zählen darf. Ich weiß nicht, zu welchen Menschen Du Dich zählst, aber selbst wenn Du eher ein Hitzkopf bist, gibt es dennoch auch für Dich die Aussicht auf Ruhe, Frieden und Geduld.

Es gibt einen Frieden, von dem Jesus sagt, dass nur er ihn uns Menschen geben kann. Niemand sonst. Es soll sogar ein anderer Frieden sein, als der, den wir aus eigener Kraft auf dieser Welt erlangen können. Egal in welcher Situation Du Dich das nächste Mal befindest und fast am ausflippen bist, versuch es mal mit einem Hilferuf an Gott. Noch besser ist natürlich, Du lässt Dir jeden Tag bereits im Voraus die Kraft für den neuen Tag schenken. Und auch wenn es einfach mal nicht klappen will, kannst Du Dich trösten: Irgendwann ist auch die längste Geduld mal zu Ende.

Neuer Kommentar

0 Kommentare