Manna

Mehr Zeit für Schönheit

Avatar of marcus marcus - 14. Dezember 2014 - Mannablog

In der Hektik des Alltags bleibt die Zeit für Schönheit oft auf der Strecke. Im wahrsten Sinne des Wortes.

Vergangene Woche auf dem Nachhauseweg von der Arbeit musste der Strassenverkehr richtig um meine Aufmerksamkeit buhlen. Links neben ihr befand sich ein atemberaubend schönes Sonnenuntergangspanorama, das die Berge und Wälder samt Wolkenmeer in ein kräftiges, rosafarbenes Panorama verwandelte. In solchen Situationen würde ich am liebsten mitten auf der Straße anhalten, aussteigend und auf die nächstgelegene Wiese gehen um den Anblick zu genießen. Denn meistens sind diese wunderschönen Momente nicht von langer Dauer, nach etwa einer Viertelstunde ist das Phänomen meistens wieder vorbei.

In solchen Momenten wird mir dann wieder bewusst, wieviele schönen Momente wir jeden verpassen, weil wir einfach zu beschäftigt sind. Tausend Dinge auf unseren To-Do-Listen haben unsere Aufmerksamkeit den ganzen Tag fest im Griff und verstecken eine Welt voller Wunder um uns herum.

Wenn Du Dich in meinem Erlebnis wiederfinden kannst, dann wünsche ich uns beiden vier Dinge. Ein klein wenig mehr Zeit. Gutes Zeitmanagement. Offene Augen für die Schönheit und die Wunder unserer Welt. Und die Ruhe diese richtig genießen zu können.

Das Bild ist übrigens in der Situation entstanden. Es ist nicht wirklich schön, aber es zeigt meiner Ansicht sehr gut unser Problem. Keine Zeit für die Schönheit.

Sonnenuntergang an der Hauptstraße.
Sonnenuntergang an der Hauptstraße.

Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.

0 Kommentare

To top

Nach oben