Manna

f  |   t  |   m
Gefiltert nach Tag foto Filter zurücksetzen

danke sagen

12. Februar 2015

Foto: Gerd Altmann, CC0 Public Domain, Pixabay

Im letzten Jahr irgendwann habe ich mal Pixabay entdeckt. Dort gibt es Fotos unter einer CC0 Public Domain Lizenz, die kostenfrei verwendet werden dürfen. Für unser Manna eine sehr schöne Sache.

In den letzten Monaten kam ein Fotograf immer wieder bei Blogs von mir zum Einsatz. So möchte ich ihm diesen Blog widmen und auf diese Weise danke sagen.

Sein User bei Pixabay ist "geralt", eine Zusammensetzung seines Namens. Über 6000 Bilder sind von ihm dort zu finden. Ich finde das beeindruckend. Nicht nur die Menge der Bilder ist es, sondern die Mischung. Viel Grafik und Kreatives in Bilder umgesetzt. 

Jeder der Fotos macht und bearbeitet, weiß um den Aufwand der manchmal hinter einem einzigen Bild steckt. Da ist Zeit nötig um eine Idee zu entwickeln. Diese gepaart mit Können ergibt erst DAS Ergebnis. Was nützt das eine ohne das Andere?

Was wäre unser Manna und mein Blog ohne Fotos und Menschen wie ihn? Er wäre eine Typowüste. Erst Bilder machen Worte lebendig. So als wären die Bilder die Umsetzung unserer Worte und Gedanken.

Es gehört also Offenheit und die Bereitschaft zur persönlichen Transparenz dazu, wer über 6000 Fotos von sich zur Verfügung stellt. Diese Fotos geben einen Eindruck vom Menschen hinter der Kamera. 

Danke

Hallo Gerd, vielen Dank für deine Leidenschaft, mit der du fotografierst und am Rechner bearbeitest. Vielen Dank für die viele Zeit und dein Engagement! Vielen Dank für weitere Bilder von dir bei Manna.

Foto: Gerd Altmann, CC0 Public Domain, Pixabay

claudia

Komm Schatz, wir hören uns ein paar Geräusche vom letzten Urlaub an!

11. Januar 2015

Sonnenschein am Chiemsee.
Sonnenschein am Chiemsee.

Urlaubsfotos kann jeder. Mit einem kleinen Trick werden sogar die akustischen Erinnerungen an den letzten Urlaub wieder lebendig.

Wenn meine Frau und ich in Urlaub fahren, dann darf eines ganz bestimmt nicht fehlen: eine Kamera, um schöne Erinnerungen einzufangen und mit nach Hause zu nehmen.

Fotoalbum

Vor ein paar Jahren hat Emma auch damit begonnen, Fotobücher zu gestalten. Auf diese Weise fristen die besten Bilder auch kein unbeachtetes Dasein auf irgendeinem elektronischen Datenträger. Und wenn jemand die Bilder sehen möchte, kann man das Album herumreichen, wie in den guten, alten Zeiten.

Geräuschealbum

Auf der Suche nach einem kleinen Aufnahmegerät für unterwegs bin ich im Internet beim Stöbern nach Testberichten auf Leute gestoßen, die im Urlaub Geräusche aufnehmen. Neben den Bildern, was so ziemlich jeder macht, nehmen diese Menschen sich also Erinnerungen in Form von Geräuschen an ihr Urlaubsland mit. Ich muss zugeben, dass mich diese Idee wirklich fasziniert hat. Im Nachhinein kommt es mir sogar sehr komisch vor, dass ich noch nie selber auf diese Idee gekommen bin. Vor allem, weil ich ja Hobby-mäßig ohnehin schon ein sehr akustischer Mensch bin.

In meinen nächsten Urlaub wird mich also neben meiner Frau und dem Fotoapparat auch ein kleines Aufnahmegerät begleiten. Ich bin jetzt schon gespannt, welche Geräusche mir vor das Mikrofon laufen werden. 

Welche Geräusche würdest du in deinem Lieblingsurlaubsland aufnehmen?

marcus

Freude-Kalender 2014 ist da!

16. Oktober 2013

Freude ist etwas sehr Individuelles. Diese in dreizehn Kalender- Motiven auszudrücken, war eine spannende Aufgabe. Nun ist der Freude- Kalender fertig. Wir finden, er trägt seinen Titel "Freude" zurecht.

Der Kalender für das nächste Jahr ist bei uns eingetroffen. In einer Kleinauflage entstand für das nächste Jahr eine Kalender-Gemeinschaftsarbeit. Das Thema war Freude und diese Aufgabe haben die Fotografen sehr unterschiedlich, teilweise erstaunlich umgesetzt. Für jeden Monat hatte ein Fotograf die Aufgabe Freude zum Ausdruck zu bringen und ich muss gestehen, das war bis zuletzt spannend.

Eine Herausforderung lag in der Wahl der Motive. Ist Freude nicht etwas sehr Persönliches und Emotionales? Meistens waren Menschen auf den ausgewählten Motiven. Es waren spontane Fotos von Straßenszenen, mitten aus dem Leben. Doch damit trennten sich die Wege, die Motive erreichten den Kalender nicht. Die Persönlichkeitsrechte dieser Menschen wollten wir achten und deshalb entschieden wir uns für Kalender ohne diese sogenannten Schnappschüsse. Nun sind es 9 unterschiedliche Fotografen, die Motive für den Freude Kalender beisteuern. Auf der letzten Seite sind sie kurz vorgestellt. Die Zusammenarbeit hat uns allen Freude gemacht.

Wie in den letzten Jahren ist der Kalender in A4 Format mit Ringung. Der Stil des Kalenders ist in diesem Jahr komplett anders. Ein Grund liegt sicher bei den unterschiedlichen Fotografen und ihrer Umsetzung für Freude, aber auch an odo von Modobonum. In diesem Jahr ist Modobonum der Herausgeber des Kalender.

Wer Interesse an einem (oder mehreren) Freude Kalendern hat, kann einfach mit uns oder mit modobonum Kontakt aufnehmen.

claudia

modobook auf Reisen

26. August 2013

Am Wochenende haben wir unser modobook auf Reisen geschickt. Unser modobook soll die große weite Welt kennen lernen.

Überall gibt es viel zu sehen und Menschen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Das ist der Auftrag, den das modobook hat. 

"Schau dir die Welt an, die schönen und weniger schönen Seiten. Dann öffne dich und lass die Menschen in dich hinein schauen. So zauberst du ganz automatisch ein Lächeln in ihre Gesichter."

Liebes modobook, wir lassen dich nur ungern ziehen, bist du uns doch lieb geworden. Doch der Grund deines Seins ist, dass du auf Reisen bist und Menschen eine Freude bereitest. Denn wenn du ihnen eine Freude bereitest, dann schauen sie in dich hinein und entdecken noch viel mehr.

Liebes modobook, wir haben dich mit Liebe geschaffen und hatten viel Freude dabei. Wir haben nachgedacht, wie wir dich mit allem ausstatten können, was du auf deiner Reise brauchst. 

Liebes modobook, wir wünschen dir viele Menschen, die dich auf deinem Weg begleiten. Mache doch bitte Fotos, wenn du unterwegs bist und schicke uns eine Karte von den Orten, die du kennen gelernt hast. Du darfst aber genau so gerne einfach ein Foto per Mail schicken oder in Facebook oder einem der anderen sozialen Netzwerke hochladen. 

Liebes modobook, denke daran, wenn du jetzt in die Welt ziehst, dass wir immer an dich denken. Erinnere dich an unsere Liebe zu dir, wenn dich einer einfach wegschmeißt. Du bist wertvoll, weil du bist und das ist unabhängig von anderen Menschen.

claudia