Manna

Gefiltert nach Tag hillsong Filter zurücksetzen

Unser Wochenrückblick

29. August 2015, claudia - Mannablog

(c) CC0 Public Domain, Pixabay

Im Gespräch mit unserer Nachbarin stellten wir fest, dass die Zeit viel zu schnell vergeht. Manchmal weiß ich schon am Ende der Woche nicht mehr was alles in dieser Woche gelaufen ist.

Da fällt mir Paul ein. Er hatte großen Streß zu Hause und brauchte dringend eine Lösung. Also fingen wir an für Paul und seine Familie zu beten und nach einem Bett zu suchen. Wir wünschen uns, dass er seine Ausbildung weiter macht und und mit seiner Familie klar kommt. Heute nun brachte er Entwarnung. Die Wogen haben sich beruhigt und wir freuen uns mit ihm.

Eine große Freude war diese Woche die Mitteilung vom BAMF, als sie empfahlen das Dublin Verfahren für Syrische Bürger auszusetzen. Das bedeutet, dass noch nicht abgeschlossene Anträge in Deutschland bearbeitet werden können. Warum wir uns freuen? Nun zu uns gehört auch Betty, sie ist über Schweden nach Deutschland gereist und sollte nach Schweden zurück gehen. Nun sind wir voller Hoffnung, dass dies nicht geschieht. 

Das FSJ von Lukas ist vorbei und er bereitet sich auf seine Ausbildung vor. Mit einer lachenden Träne im Augen, sind die Monate verflogen. Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie er die ersten Tage bei uns war. Nach einem Jahr schien es, als würde er zum Inventar gehören und plötzlich ist das Haus leer. Es scheint, als ob ein Teil der hierher gehört fehlt. Umso schöner ist es zu erleben, dass er zwar nicht mehr regelmäßig da ist, aber sein Herz. 

Dazu kam einiger Papierkram und Telefonate mit Finanzamt, Amtsgericht und Notar. Was ist denn eine Stunde Zeit, ... gar nichts. 

Der obligatorische Blick aufs Konto sorgte nicht gerade für Freude. Tja, ein neuer FSJ'ler mag zwar schön sein, ist aber nicht bezahlbar. Man könnte das auch so ausdrücken: Es scheint wohl nicht dran zu sein. 

Ein Tag Pause

Für Anne ist heute ein großer Tag. Sie hat heute ihre kirchliche Trauung. Liebe Anne, wir wünschen dir einen wunderschönen Tag im Kreis deiner Familie.

Für uns ist jetzt Sabbat. Wir klappen die Rechner zu und freuen uns auf einen Tag Pause. Wir freuen uns auf Familie und Freunde, gutes Essen und miteinander sein.

Wir wünschen auch dir einen guten Tag Pause und danach eine erfolgreiche neue Woche!

Hillsong United - No Other Name - Oceans (Where Feet May Fail)


Hillsong United in Stuttgart

15. September 2014, Mannablog

Es gibt viele christliche Bands, die wie ich finde auch viele schöne Worship-Songs schreiben. Worship ist Englisch und heißt so viel wie anbeten. 

Hillsong United ist  eine sehr bekannte Band, die seit vielen Jahren schon sehr bekannte Worship-Songs schreibt. Und diese Band macht momentan eine Europatour mit dem Namen „Zion“ (so heißt auch ihr neuestes Album)

Letzten Freitag, brach ich mit ein paar Freunden (wir waren insgesamt 10 Personen) auf nach Stuttgart zur Schleyer-Halle, denn dort fand ein Konzert von Hillsong United statt. Wir starteten am frühen Nachmittag in Landshut und hatten dann eine knapp 4 Stunden Fahrt vor uns, mit einem Stopp in München und einem Stopp kurz vor Stuttgart.

Endlich in Stuttgart angekommen, war es schwerer die Jacken an der Garderobe abzugeben, als einen Parkplatz zu finden. Die Garderobe war von einer Menschenschlange umgeben, dessen Teil ich nicht werden wollt. Daher entschloss ich mich einfach, meine Jacke um meine Hüfte zu binden.

Doch dann waren auch wir am Start, als die Band eine halben Stunde später als geplant, auftrat. Die Stimmung war richtig genial, die Musik ebenfalls. Hauptsächlich wurden Lieder von ihrem neuesten Album gespielt, jedoch kamen auch ältere Lieder wie „Mighty to save“ dran. Bei „Mighty to save“ wurde während dem Text „Shine your light and let the whole world see“ dazu aufgefordert, dass jeder das Licht von seinem Handy anmacht und hoch hält, ich sage euch die ganze Halle war hell, allein von den Handys. Es waren keine Scheinwerfer an, außer zwei schwache, die die Band beleuchtet haben. Was für ein tolles Bild!

Als sich gegen Ende noch eine riesige Polonaise bildete, schlossen wir uns in dieser Schlange zu einem großen Ganzen zusammen. 

Von der Rückfahrt habe ich dann nicht viel mit bekommen, da ich, wie die meisten im Auto, schlief. Um, ca. 4 Uhr, daheim angekommen kroch ich in mein Bett und habe erst einmal ausgeschlafen.

Ich kann es nur weiter empfehlen, dass ihr mal auf ein Hillsong United Konzert, es ist richtig nice!


To top

Nach oben