Manna

f  |   t  |   m
Gefiltert nach Tag musik Filter zurücksetzen

Unspoken - Higher

08. Juli 2017

Höher

Alex und ich suchen regelmäßig nach Lobpreismusik im Internet. Hierbei fallen uns immer wieder einzelne Videos auf, die uns zum Nachdenken bringen.

Hier haben wir ein Video gefunden, dass uns beiden sehr gefällt. Deshalb wollen wir es mit dir teilen.

Falls du Musikvideos kennst, die dir gefallen, dann schreib doch einen Kommentar mit Link dazu. Vielen Dank!

 

 

 

 

 

claudia

Allein und doch nicht allein

04. April 2015

Freunde von uns sind syrische Christen. Sie sind in den letzten Monaten aus Syrien geflohen. Das was sie berichten macht mich Fassungslos. Mein Verstand hört es, ich weiß intellektuell um die Bedeutung ihrer Berichte, doch mein Mensch sein weigert sich, diese Berichte aufzunehmen. 

Um sie zu unterstützen sind wir ganz vielfältig aktiv. Es macht einfach Freude ihre strahlenden Augen und ihre tiefe und ehrliche Dankbarkeit zu erleben.

Doch was ist mit den Christen die noch in Syrien sind? Ich kann es machen wir mancher hier im Land und einfach folgendes sagen.: Gut das es dort noch Christen gibt, denn ohne sie erfahren die Menschen dort unten von Jesus nichts mehr.

Sehe ich in die Augen meiner Freunde, dann kann ich das nicht. Ich erlebe ihre Sorge um die Familie und Freunde. Gerne würde ich ihnen helfen, doch wie?

Da erinnerte ich mich an eine Briefaktion, an der ich vor Jahren teilgenommen hatte. So etwas wollte ich auch tun. Wenn ich schon nicht nach Syrien reisen kann und kein Ticket für Deutschland schicken, dann wenigstens schreiben.

So entstand nachfolgender Brief, der ins arabische übersetzt wurde. Viele Freunde haben ihn unterschrieben. Jetzt ist der Brief auf der Reise um unsere Freunde in Syrien zu erreichen. 

 

 

Nach dem Bericht aus der Bibel wurde Jesus am Freitag gekreuzigt. Samstag ist der Tag, an dem er für die Menschen damals tot war. Jeder wusste wo er beerdigt ist und konnte zu der Höhle gehen. Es war der Tag der Trauer und der Enttäuschung. 

Manchmal scheint es, als ob alle Hoffnung vergebens ist. Schauen wir nach Syrien, scheint es auch so zu sein. 

Doch einen Tag später ist Jesus wieder lebendig. Er war wieder da und er ist es bis heute! 

deshalb gilt diese Zusage:

claudia

Hillsong United in Stuttgart

15. September 2014

Es gibt viele christliche Bands, die wie ich finde auch viele schöne Worship-Songs schreiben. Worship ist Englisch und heißt so viel wie anbeten. 

Hillsong United ist  eine sehr bekannte Band, die seit vielen Jahren schon sehr bekannte Worship-Songs schreibt. Und diese Band macht momentan eine Europatour mit dem Namen „Zion“ (so heißt auch ihr neuestes Album)

Letzten Freitag, brach ich mit ein paar Freunden (wir waren insgesamt 10 Personen) auf nach Stuttgart zur Schleyer-Halle, denn dort fand ein Konzert von Hillsong United statt. Wir starteten am frühen Nachmittag in Landshut und hatten dann eine knapp 4 Stunden Fahrt vor uns, mit einem Stopp in München und einem Stopp kurz vor Stuttgart.

Endlich in Stuttgart angekommen, war es schwerer die Jacken an der Garderobe abzugeben, als einen Parkplatz zu finden. Die Garderobe war von einer Menschenschlange umgeben, dessen Teil ich nicht werden wollt. Daher entschloss ich mich einfach, meine Jacke um meine Hüfte zu binden.

Doch dann waren auch wir am Start, als die Band eine halben Stunde später als geplant, auftrat. Die Stimmung war richtig genial, die Musik ebenfalls. Hauptsächlich wurden Lieder von ihrem neuesten Album gespielt, jedoch kamen auch ältere Lieder wie „Mighty to save“ dran. Bei „Mighty to save“ wurde während dem Text „Shine your light and let the whole world see“ dazu aufgefordert, dass jeder das Licht von seinem Handy anmacht und hoch hält, ich sage euch die ganze Halle war hell, allein von den Handys. Es waren keine Scheinwerfer an, außer zwei schwache, die die Band beleuchtet haben. Was für ein tolles Bild!

Als sich gegen Ende noch eine riesige Polonaise bildete, schlossen wir uns in dieser Schlange zu einem großen Ganzen zusammen. 

Von der Rückfahrt habe ich dann nicht viel mit bekommen, da ich, wie die meisten im Auto, schlief. Um, ca. 4 Uhr, daheim angekommen kroch ich in mein Bett und habe erst einmal ausgeschlafen.

Ich kann es nur weiter empfehlen, dass ihr mal auf ein Hillsong United Konzert, es ist richtig nice!

Dein Talent für andere Menschen

15. Juni 2014

Mein Twitter-Avatar. (c) Michael Rose
Mein Twitter-Avatar. (c) Michael Rose

Jeder Mensch hat Talente und Dinge, die er besonders gut kann, mit auf seinen Lebensweg bekommen. Talente machen an sich schon Spaß, werden aber erst so richtig gut, wenn man sie für andere einsetzt.

 

 

Wenn jemand etwas besonders gut kann, was sich meistens sogar schon in jungen Jahren abzeichnet, dann sagen wir: der hat ein Talent dafür. Und tatsächlich gibt es für Talente sogar familiäre Häufungen. Nicht umsonst ist es, dass Kinder von berühmten Musikern oder Schauspielern oft in deren Fußtapfen treten und ebenso in diesem Bereich tätig werden.

 

Dein Talent

Egal welches Talent Du hast, es ist etwas besonderes. Vielleicht bist Du gut in Mathematik, tust Dich superleicht dabei die verschiedensten Sprachen zu lernen, bist musikalisch oder künstlerisch veranlagt oder hast akrobatische Fähigkeiten. Möglicherweise liegen Deine Gaben aber auch auf kulinarischer Ebene und Du verstehst es wie kein anderer, leckeres Essen zuzubereiten. Was auch immer Deine Begabung ist, ich gehe mal davon aus, dass Du sie gerne tust, denn alles was einem leicht von der Hand geht macht von Haus aus schon mehr Spaß als Dinge wie nicht wirklich gut können. Wobei das jetzt nicht heißt, dass es auch immens viel Spaß macht neue Dinge zu lernen.

 

Für andere Menschen

Mit Sicherheit geht es Dir aber auch so wie mir: Ein Talent macht an sich zwar schon Spaß, so richtig gut wird es allerdings erst, wenn man es mit anderen teilt. Oft möchte man einfach, dass die anderen mitbekommen wie gut man etwas kann, eigentlich liegt es einfach an der Tatsache, dass es Spaß macht Dinge mit anderen zu teilen. Und wenn jeder etwas anderes gut kann, kommt sehr oft sogar eine richtig gute Mischung dabei heraus – ich denke nur mal einige dieser richtig guten Bandmusiker, die unser Leben mit ihren Talenten wirklich bereichern.

 

Macht Freude

Vor ein paar Tagen habe ich morgens meine Twitter-Timeline gelesen und bin auf einmal fast erfroren: Hat doch glatt jemand einfach meinen Twitter-Avatar (also das Bild meines Accounts) „gezeichnet“. Ich dachte mir sofort, was das jetzt wieder für ein Spinner ist, bestimmt wieder irgendein Spam. Beim genaueren betrachten des Bildes und des Twitter-Nutzers, der mir das Bild gesendet hatte, viel es mir wieder ein. Ich hatte bestimmt schon vor einem halben Jahr zufällig von einem Künstler erfahren, der fremde Menschen zeichnet, wenn man ihm einen Tweet mit einem bestimmten Hashtag sendet. Das hatte ich dann damals wohl getan, und ein halbes Jahr später hatte ich nun meine persönliche Zeichnung erhalten. 

 

Paperfaces

Der Künstler hinter dem Projekt „Paperfaces“ heißt Michael Rose und zeichnet jeden Tag ein bis zwei Fremde. Ich finde es toll, dass dieser Mensch sich neben seiner Familie die Zeit nimmt, etwas was er gut kann mit anderen zu teilen und ihnen eine Freude zu machen. Wer lieb nachträgt, bekommt sein Bild auch in der Originaldatei und darf diese frei verwenden. Ich habe mich bei Michael Rose bedankt und ihm versprochen, dass ich seine Arbeit in einem Blogbeitrag würdigen werde. Das habe ich hiermit gern getan! Auf seiner Webseite mademistakes.com könnt ihr euch die bisherigen Portraits ansehen und selbst eines in Auftrag geben, wobei ich mir nicht sicher bin, ob dies immer noch kostenlos ist, da er vor Anfrage wohl kaum retten konnte.

Hier könnt ihr euch den Entstehungsprozess meines Portraits ansehen.

 

Vielleicht hast Du ja bereits die ein oder andere Idee, wie Du dein Talent mit anderen teilen kannst. Übrigens, falls Dein Talent das Schreiben ist, dann melde Dich doch einfach bei uns und teile Dein Talent mit anderen!

marcus

Meine Empfehlung zum ankommen im Wochenende

25. April 2014

Während wir noch die letzten Dinge im Garten erledigen sehe ich den Nachbarn wie er aus dem Fenster in den Sonnenuntergang schaut. Eigentlich ist es kein besonderes Bild und trotzdem strahlte von ihm eine Ruhe, bis zu mir herüber.

Bei uns ist nun auch Wochenende, ... ist es wirklich? Wir dachten es ist Wochenende, da fiel mir die Waschmaschine ein und Alex half mir die Wäsche noch zum trocknen zu bringen. 

Nun ist Wochenende. Wirklich? Ich sitze wieder am Rechner und schaue noch ein letztes Mal in die Mails. Und siehe da, es ist wirklich Wochenende. Was für ein wunderbares Gefühl. 

Manchmal scheint der Weg ins Wochenende sehr lang zu sein, so als sollten wir nie ankommen. Doch dann kommt ein Moment und plötzlich ist man da. 

Während wir beide vor den Rechnen sitzen, nutzte Alex Youtube um nach einer musikalischen Einstimmung zu suchen. Die Musik begann und das Wochenende auch. Deshalb will ich gar keine weiteren langen Worte machen, sondern ein schönes Wochenende wünschen.

claudia

musikalische Grüße für dich

18. April 2014

Wir senden dir herzliche Grüße, dir und deiner Familie. Wir wünschen dir viel Freude an diesem langen Wochenende!

Ich finde die vier Frauen in dem Video beeindruckend. Viel Übung und Training, und bei der Aufführung so einfach, leicht und locker zum anschauen. 

Ist es nicht manchmal mit der Freude auch so? Freude will entdeckt werden und das läßt sich üben. Manchmal kommt uns die Freude im Alltag scheinbar abhanden. Unser Herz fühlt sich ohne Freude. 

Doch Freude kann neu entdeckt werden. Wenn ich Frust habe, erinnere ich mich an Dinge die Freude machen. Ich sehe die Liebe meiner Familie, ich beobachte die Vögel und sehe den Bienen zu. 

Schaue ich meinen Mann an, sehe und erlebe ich seine Liebe. Alles das bringt Freude in mein Herz. 

Deshalb, laß Freude in dein Herz hinein. Freude die dich ausfüllt und ein lächeln in dein Gesicht zaubert.

claudia