Komplimente an Gott YHWH

Wenn wir als Christen YHWH, unseren Vater, loben und ehren wollen, dann merke ich, wie wir immer wieder auf Wort und Phrasen zurückgreifen, die uns überliefert worden.

Die meisten davon verwenden wir im Alltag nicht, da der Bezug in unser Leben fehlt. Ich persönlich empfinde es immer wieder als einen Mangel. Wenn ich meinem Vater ein Kompliment machen möchte, dann sollen es Worte sein, die ich im Alltag auch verwende und zu denen ich einen persönlichen Bezug habe.

Wenn die Worte fehlen, hilft singen

Immer wenn ich in meiner Sprache nicht weiter komme, weil mir die Worte fehlen, weiche ich aus und singe. Beim Singen werden die Defizite der Sprache durch den Gesang und die damit verbundenen Emotionen ausgeglichen. 

Singen für YHWH hat noch einen weiteren Vorteil. Unser Herz ist meistens stärker bei der Sache. Und das ist auch logisch, denn wer ein Kompliment machen will, sollte das von ganzem Herzen tun.

Meine Erkenntnis: YHWH, Gott, unseren Vater, zu loben und ehren heißt, ihm Komplimente zu machen. Wie Komplimente gemacht werden,  wissen wir alle.

Claudia
was soll ich schreiben, lies einfach selbst
Beitrag erstellt 358

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben