Licht in der Mitte des Sturms

Vieste, Gargano © Emma Eitzenberger
Vieste, Gargano © Emma Eitzenberger

Mitten im Sturm gibt es Momente, in denen alles aufklart und hell wird. Die Sonne erscheint und für einen Moment ist alles gut.

So einen Moment haben wir im letzten Jahr auch in Süditalien erlebt, in der Stadt Vieste im Gargano, direkt am Meer. Es war sehr windig und rings umher dunkle Wolken. Das Meer war aufgewühlt und verteilte seinen salzigen Duft überall in der Luft um uns her. Die dunkelblaue Stimmung erhielt urplötzlich einen fast magischen Glanz, als die Sonne durch die Wolkendecke brach und alles in ein goldenes Licht tauchte. Die Stimmung war einfach unbeschreiblich – es war windig und warm zugleich, dunkel, neblig und bedrohlich aber auch hell und voller Glanz. Meine Frau und ich werden diesen Moment wohl niemals vergessen.

Wir wollen Dich an diesem tollen Moment teilhaben lassen, zumindest mit einem der Bilder, die meine Frau und ich in diesem Moment geschossen haben. Und wenn bei dir einmal die Wolken und der Sturm überhand nehmen, dann denk immer daran: die Sonne ist immer da, auch wenn Du sie nicht sehen kannst.

Marcus
Beitrag erstellt 181

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben