Design Wochenende am 26./ 27. Februar 2011

Sehr viele Dinge sind passiert in letzter Zeit, und nun ist es ENDLICH mal wieder Zeit für einen Newsletter!

Als erstes sind wir natürlich sehr froh und Gott dankbar, dass Modobonum nun endlich als gemeinnütziger Verein anerkannt ist. Ich kann mich noch genau erinnern, wie wir auf dem ersten Sitzungwochenende uns unter Gebet die Köpfe über die entsprechende Formulierung unserer Vereinssatzung zerbrochen haben. Um so schöner ist es nun, die Anerkennung wirklich zu haben! Wir freuen uns natürlich sehr über neue Mitglieder, die unsere Arbeit unterstützen möchten, und dadurch ein Teil von Modobonum werden.

Es war erst vor Kurzem, genauer gesagt am Wochenende des 26. /27. Februar, da haben wir als modobonum-Team das zweite Design-Wochenende abgehalten.
Nachdem wir am ersten Design – Wochenende letztes Jahr die groben Inhalte und eine ungefähre Vorstellung der Website festgelegt hatten, ging es diesmal um das „Eingemachte“. Mit dabei waren Claudia, Alex, Mirko, Sabine, Manuela, David und Marcus.

Wir hatten uns von Anfang an das Ziel gesetzt, bis zum Ins-Bett-Gehen am Samstag Abend die Navigation, Struktur und Features der Webseite fertig zu haben. Viele Ideen und verschiedenste Ansätze befanden sich in unseren Köpfen und wurden von uns zur Diskussion artikuliert. Manches wurde wieder verworfen und anderes in die engere Auswahl genommen.
Langsam bewahrheitete sich unsere Befürchtung: es wurde immer später, und schließlich war es fast Mitternacht und wir standen praktisch vor dem Nichts. Unsere Köpfe rauchten und irgendwie erschien uns nichts als sicher. Eigentlich wollten wir doch jetzt schon fertig sein …..
Es half nichts, wir begruben das Thema sozusagen über Nacht und legten uns hin.

Nächster Tag

Am nächsten Morgen frühstückten wir erstmal ausgiebig und unterhielten uns über die Ideen, die uns über Nacht „gekommen“ waren. Wir machten uns wieder an die Arbeit und gaben noch einmal volle Konzentration – aber nicht, bevor wir auf die Knie gegangen waren und Gott noch einmal um seine Hilfe baten, denn wir wussten, dass nur ER das Unmögliche möglich machen konnte.

Wir diskutierten, malten, zeichneten, berieten, beteten und konstruierten weiter. Das was wir für menschlich unmöglich gehalten hatten wurde doch noch wahr: Gott hatte uns bis zum Mittag das fertige Konzept für die Website geschenkt!! Man, waren wir froh, dass wir es endlich geschafft hatten! Wir sind diesen Schritt im Vertrauen auf Gott gegangen, da es ein völlig neues Konzept ist, dass wir so noch nirgends gesehen haben, und das sich bewusst von anderen Seiten abheben soll.
Wir bitten Gott, dass er uns Menschen schenkt, die dieses Konzept hinsichtlich Design und Programmierung auch so umsetzen können.

Abschluß

Insgesamt war es wieder einmal ein sehr gesegnetes und produktives Wochenende, und wir freuen uns schon sehr auf die nächste gemeinsame Zeit!

Die nächste Möglichkeit um Gemeinschaft zu erleben und ein Teil von Modobonum zu werden, besteht vom 25. – 27.3. am Modobonum Team-Wochenende in Neuendettelsau. Wir freuen uns auf Euch!

Marcus
Beitrag erstellt 181

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben