Von Haben wollen und bekommen

Wünsche und Bitten hat doch jeder! Manche gehen in Erfüllung, manche leider nicht. Woran liegt das? Dazu möchte ich euch eine kleine erlebte Geschichte erzählen.

Es war Montag in der Frühe. Die Ferien waren vorbei. Der Alltag hatte uns wieder. Und die Schule ging wieder los. Als ich im Bad noch den Rest aufräumte, zog meine Tochter (6 Jahre) sich die Jacke schon an. Da hörte ich sie leise reden: „Ach bitte lieber Gott, mach dass die Schule nicht wieder anfängt, denn ich hab keine Lust.“ Ich fand es toll, dass sie damit zu Gott ging, dass sie IHM ihre Gefühle mitteilte und auch dass sie Gott um etwas bittet, was ich ihr als Mama nicht geben kann. Sie weiß also, wer ihr mehr geben kann als Menschen.

Sollte ich mit ihr darüber reden? Nein, erst heute Mittag. Mal schauen wie sie aus der Schule kommt. Ich kann mich ans Wochenende erinnern, denn da hatte sie mal wieder gemosert, dass sie noch nicht lesen kann. Sie liebt Bücher. Aber bisher lesen der Papa, Bruder und die Mama ihr vor. Und das wurmt sie. Sie will endlich selber lesen können. Und mit diesem Hintergrund macht der Wunsch an Gott vom Montag keinen Sinn. Denn nur durch die Schule wird sie mal fähig sein selbst ein Buch zu lesen. Deshalb wird Gott ihre Bitte nicht erhören, weil ER was Besseres für sie hat, als dass die Ferien noch weitergehen.

Ja, bete, Gott hört, heißt es. Stimmt auch, ER hört alles (sogar deine Gedanken). Aber erhört wird nicht alles. Vielleicht ist dein Wunsch, deine Bitte noch nicht an der Reihe erfüllt zu werden, vielleicht ist in 2 Wochen der perfekte Zeitpunkt für Erhörung. Vielleicht hat ER aber auch etwas viel Besseres für dich.

kd

Avatar
Beitrag erstellt 118

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben