Der richtige Zeitpunkt?

Heute Morgen lauschte ich unfreiwillig einem interessanten Gespräch. Der Inhalt dieses Gespräches wurde für mich der Anlass für diesen Blog. Kurz zusammengefasst, ging es um den richtigen Zeitpunkt für die Taufe eines Menschen, der sein Leben Jesus übergeben hat.

Spontan musste ich an unsere Eheschließung denken. Als wir uns für einander entschieden hatten, dauerte es genau 4 Wochen bis zum Termin auf dem Standesamt. Denke ich an die Erwartungshaltung vieler Christen und Kirchen, dann hätten wir nach dieser Entscheidung noch mindestens … wenn nicht noch länger warten müssen.

Gründe

Jetzt gibt es mehrere Gründe den Tauftermin nach hinten zu schieben.

1.       Die Christen in der Kirche halten sich für würdig über das Herz und die Beziehung eines anderen Menschen mit Jesus zu entscheiden.

2.       Mancher der getauft wurde, hat seine Beziehung mit Jesus danach irgendwann an den Nagel gehangen.

Gründe, die für eine Taufe direkt nach einer Entscheidung sprechen:

1.      Die Beziehung mit Jesus Christus wird durch die Taufe bestätigt und gefestigt.

2.      Die Taufe ist der Beginn einer Beziehung nicht die Belohnung für treues Kirchegehen.

3.      Durch die Taufe wird der alte Mensch sichtbar begraben und ein neuer Mensch fängt zu leben an.

Meine Schlussfolgerung:

Ich plädiere dafür die Taufe als das zu sehen, als das was sie gedacht ist. Als Beginn eines neuen Lebens mit Jesus.

Ist die Aussage, „wir sind nicht zuständig für die Entscheidungen anderer Menschen“, richtig, dann gibt es keinen Grund die Taufe zu verzögern.

Denke ich an den Beginn meiner Ehe, dann füllt sich mein Herz heute noch mit Freude.

Claudia
was soll ich schreiben, lies einfach selbst
Beitrag erstellt 359

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben