Manna

Gefiltert nach Tag newsletter Filter zurücksetzen

Wissen wollen was abgeht

21. November 2014, claudia - Mannablog

Lieber Freund des Guten,

Liebe Freundin des Guten,

wir würden gerne unsere Neuigkeiten und Wissenswertes rund um unsere Arbeit und unser Team regelmäßig an Dich weitergeben. Da wir wissen, wie schnell sich so ein Email-Posteingang füllt, versenden wir unseren Newsletter nur wenn es wirklich was zu berichten gibt per Email. Keine Angst also vor elektronischer Überflutung!

Wenn Du unseren Newsletter abonnierst, bekommst Du alle Neuigkeiten immer direkt mit. Plant modobonum besondere Aktivitäten in Deiner Nähe, freuen wir uns über Zuwachs im Team oder haben sonstige Gründe zum feiern oder trauern, alles das und noch viel mehr gibt es im Newsletter zu lesen.  

Du kannst unseren Newsletter sowohl über unsere Facebook-Seite als auch direkt im Newslettersystem abonnieren.

Weiterhin gibt es auf modobonum.de unseren täglichen „Manna“-Blog zu lesen. Wir freuen uns darauf, die guten Dinge des Lebens mit Dir teilen zu können!

Liebe Grüße,

Dein modobonum-Team


Gebetszelte und „Socialwall“: modobonum zum anfassen!

11. November 2014, marcus - Mannablog

Du kennst modobonum nur von Facebook oder unserem Manna-Blog? Du bekommst ansonsten eher weniger von uns mit? Vor dem Mediaday waren wir auf zwei Veranstaltungen unterwegs.

Unser Ziel ist es Brücken zwischen den Menschen zu bauen. Dabei gehören die digitale und die reale Welt zusammen und ergänzen einander. Umso mehr haben wir uns gefreut, auf dem "G´Camp 2014" und dem gesamtdeutschen Kongress "E1NS!" der Adventjugend genau das tun zu können.

Gebetszelte auf dem "G'Camp 2014"

Nichts ist im Stande, bessere Brücken zwischen Gott und den Menschen untereinander zu bauen, als das Gebet. Dabei ist es unerheblich ob man gemeinsam betet oder alleine für jemanden anders betet - das Gebet verändert die Einstellung und öffnet das Herz für Gott und andere.

Um Menschen die Möglichkeit zu geben, das Gebet gezielt nutzen zu können, unterstützten wir das G'Camp mit zwei Gebetszelten. Eines davon befasste sich mit dem Fürbitte-Gebet, das andere mit der eigenen Gebetserfahrung. Beide Zelte befanden sich gut sichtbar in unmittelbarer Nähe zum Veranstaltungszelt und konnten somit bequem von den Besuchern genutzt werden.

Die persönliche Begegnung mit Jesus neu zu knüpfen und nicht nur darüber zu reden, dass war unser Anliegen bei der Gestaltung des Zeltes "Für mich". Hinter dem Namen "Für dich" war der Bereich der Fürbitte verborgen. Jesus zu bitten, im Leben eines anderen Menschen zu handeln, gibt dieser Bitte nicht nur eine besondere Kraft, es gibt auch einen besonderen Segen in das eigene Leben zurück.

Die Zeit auf dem G'Camp war für uns gefüllt mit Gesprächen und Fürbitte. Wir erlebten die Macht Jesus und seine Zusicherung bei uns zu sein sehr real.

 

Das digitale in der realen Welt - unsere "Socialwall" auf dem "E1NS!-Jugendkongress"

Wie verknüpft man die Einsen und Nullen der digitalen Smartphone-Welt mit Ohren, Augen und der Sprache von Menschen aus Fleisch und Blut? Um das herauszufinden war modobonum vom 2.-5. Oktober auf dem "E1NS!-Jugendkongress". Wir errichteten dort eine von zwei Seiten belichtete Leinwand, die in Echtzeit von den Teilnehmern "beschrieben" werden konnte, ganz einfach z.B. über ihr Smartphone. Mit dem Hashtag "#e1nsaj" gekennzeichnete Nachrichten und Bilder wurden direkt auf unserer Socialwall dargestellt und konnten darüber von den Teilnehmern live verfolgt werden.

Die "Socialwall" wurde sowohl von den Teilnehmern als auch den Verantwortlichen des Kongresses äußerst positiv aufgenommen.

 

das modobook wird viral

Als Erinnerung zum anfassen bekamen die Teilnehmer unser modobook mit auf die Reise, was bei den Jugendlichen großen Anklang fand. Auch Mitarbeiter des Adventverlags zeigten sich vom einzigartigen Konzept des modobooks begeistert! Einen ganzen Karton der kleinen Taschenbücher übergaben wir dem Team von "1 Year 4 Jesus", die es auf der Straße weiter verschenken wollen. Wer am "Virus" des modobooks teilhaben und auch andere damit anstecken möchte, kann es auf unserer Internetseite bestellen.

 

Wir danken allen Verantwortlichen des "G´Camp" und des "E1NS!-Jugendkongresses" für die sehr gute Zusammenarbeit. Weiterhin möchten wir uns auch bei den Verantwortlichen der Adventjugend für ihre Unterstützung bei der Teilnahme als Aussteller am Jugendkongress bedanken.

Bis bald,
euer modobonum-Team

PS: Für deine Anmeldungen zum Newsletter geht es hier lang: Bestellung Newsletter


Informationen und Newsletter bereichern das Leben

14. September 2014, marcus - Mannablog

Informationen bereichern das Leben ungemein, sie bringen zum Nachdenken und machen folgerichtige Entscheidungen überhaupt erst möglich. So frei und ungezwungen ein Blog auch ist, für handfeste Informationen brauchen wir manchmal ein anderes Medium – den Newsletter.

Das Geschenk des Lesens

Lesen ist eine wahnsinnige Gabe. Die Schrift ist das genialste Informationssystem überhaupt. Sie bewahrt Wissenswertes, Gedanken, ja sämtliche Information auf und kann unabhängig, einzeln, jederzeit abgerufen werden. Hast Du Dir schon einmal überlegt, wie kompliziert das Leben ohne die Schrift in unserer Welt wäre? Sie wäre zum jetzigen Zeitpunkt überhaupt gar nicht mehr wegzudenken. 

Wir schreiben und schreiben

Schreiben ist unsere Art, Dinge mit Dir zu teilen, die uns bewegen. Dank der Schrift kannst Du unsere Gedanken genau dann lesen, wenn es Dir passt. Dank moderner Medien sogar wenige Minuten, nachdem unser Blog überhaupt veröffentlicht wurde. Allerdings ist die Schrift nicht unsere einzige Sprache. Wir lieben auch Bilder, Fotos, Geschichten im Bild- oder Videoformat und Musik. Das Leben ist vielfältig und das Gute zeigt sich auf so viele Arten und Weisen.

So viele Blogs und dann auch noch Newsletter?

Für manches Wissenswerte wollen wir allerdings nicht unseren Blog verwenden, um die Informationen an Dich weiterzugeben. Alles rund um unsere Arbeit, unser Team, besondere Aktivitäten oder Gründe zum Feiern würden wir gerne in regelmäßigen Abständen per Newsletter an Dich weitergeben. Da wir wissen, wie schnell sich so ein Email-Posteingang füllt, versenden wir unseren Newsletter nur einmal im Vierteljahr per Email. Keine Angst also vor elektronischer Überflutung!

Du kannst unseren Newsletter sowohl über unsere Facebook-Seite als auch auf unserer Website abonnieren. Weiterhin gibt es dort unseren täglichen „Manna“-Blog zu lesen. Wir freuen uns darauf, die guten Dinge des Lebens mit Dir teilen zu können!

Liebe Grüße,

Dein modobonum-Team


Neuigkeiten von modobonum gibts im Newsletter

24. Juli 2013, claudia - Mannablog

Neuigkeiten von modobonum gibt es über unseren Newsletter und Neuigkeiten darüber hier an dieser Stelle:

Weil wir alle so schon genug Mails bekommen, gibt es unsere Neuigkeiten von modobonum nur dann, wenn es wirklich was Interessantes zu berichten gibt. Weil wir unsere Mail mit Neuigkeiten von modobonum aber nicht so oft verschicken, geschieht es immer wieder, dass E-Mail-Adressen nicht mehr gültig sind. So kommt unsere Mail unverrichtet wieder an uns zurück. Das ist schade, wo unsere Post mit Neuigkeiten doch einen tieferen Einblick gibt in das Freud und Leid unserer Arbeit.

Um der Spamflut in den E-Mail-Postfächern etwas mehr Herr zu werden, wurden in den letzten Jahren die gesetzlichen Bestimmungen zum Versenden eines Newsletter immer mehr geschärft. Vom Prinzip ist das auch gut. Wir persönlich sind jedenfalls auch froh, wenn wir nicht Unmengen ungebetener E-Mails bekommen. 

Für modobonum bedeutet das, sich auch an die gesetzlichen Bestimmungen zu halten. Deshalb bekommt nur der einen Newsletter, der ihn auch bestellt. Ist eine E-Mail-Adresse nicht mehr gültig, können wir den Newsletter nicht einfach an eine andere uns bekannte E-Mail-Adresse schicken. Wir brauchen von dir einen Auftrag dazu.

Die Neuigkeiten im Newsletter sind nicht automatisch auch ein Teil vom Mannablog. Der Blog ist also kein Ersatz, es bleibt die Notwendigkeit sich für den Newsletter separat anzumelden. Dazu gibt es mehrere Möglichkeiten. 

Zum einen kannst du den Newsletter mit unseren Neuigkeiten über die Webseite und das Kontaktformular anfordern. Dort einfach Newsletter ankreuzen und deine Daten ausfüllen. Fertig!

Eine andere Möglichkeit ist unsere Seite auf Facebook. Dort gibt es direkt unter dem Namen modobonum eine Kachel mit der Beschriftung Newsletter. Gehst du dort drauf, dann bekommst du ein Formular und kannst dich einschreiben. 

Wir freuen uns, wenn du eine dieser beiden Möglichkeiten nutzt und auf diese Weise mehr von uns erfährst. 

Bis bald, Claudia


Fotos gesucht

20. September 2012, claudia - Mannablog, Newsletter

Auch bei uns ist die Sommerpause unwiderbringlich zu Ende gegangen. Gestern abend war der erste Teamcall.

An der neuen Webseite wird fleißig gearbeitet. Sie ist auch der Grund für die folgenden Zeilen.

Gunter, unser Programmierer, bittet dich um Unterstützung. Derzeit kämpft er mit einer technischen Herausforderung und bittet um dein Mitkämpfen im Gebet. Bitte unseren gemeinsamen Vater um die Lieferung der richtige Idee zur Lösung des Problems. 

Und wir kommen mit noch einer Bitte zu dir: Wir suchen Fotos. Es sollen Fotos aus der Natur sein, ob Pflanzen oder Tiere, Makros oder Teleeinstellungen ist dir überlassen. Wichtig ist, dass du das Foto selbst gemacht hast. Die Fotos sollen ein Teil eines neuen Mutmach-Blogs werden. 

Hier ein paar Beispiele. Alle Texte kommen aus der gute Nachricht Bibel: Psalm 147,3; Psalm 31,8; Josua 1,6; Jesaja 43,1

Zu jedem Foto soll ein mutmachender Bibeltext kombiniert werden.

Wir freuen uns auf dein Bild. Herzliche Grüße von uns, viel Segenregen für dich 

Claudia und das ganze Team


To top

Nach oben