Das Modobonum Design – Wochenende

Es war wirklich erstaunlich, zu sehen, wie Gott das Team zusammengestellt hat, dass sich getroffen hat, um sich über das Aussehen und den Inhalt des zukünftigen Modobonum Internetauftritts Gedanken zu machen. Mit dabei waren Claudia und Alex, Manuela, Thomas und Mirko (unsere Programmierer), David und Marcus.

Geprägt war unsere gemeinsame Zeit von zwei Elementen. Dem Gespräch mit Gott und untereinander. Am Vormittag hatten wir eine intensive Andachts- und Gebetszeit, durch die uns David anhand von Bibeltexten leitete. Das Thema selbst Gebet machte uns bewusst, wie sehr wir diese Zeit mit Gott in diesen hektischen, mit allen möglichen Aufgaben und Ablenkungen gespickten Tagen brauchen. Gerade die jetzt vor uns stehende Weihnachtszeit kann uns wieder die Möglichkeit geben, über Gottes große Liebe für uns nachzudenken. Die Stille Zeit, wie wir sie auch nennen, hat hoffentlich wirklich auch etwas Raum für uns mitgebracht, um vor Gott still zu werden und sein Wort auf uns wirken zu lassen. Lasst uns in diesem Zusammenhang auch die Gebets-Emails von David sehr ernst nehmen und für diese Anliegen bitten.

Nach einem stärkenden Mittagessen, einem kurzen Spaziergang  und Kuchenzeit (danke für die fleißigen Spender) machten wir uns Gedanken, welche Inhalte wir eigentlich auf der Webseite anbieten sollten. Wir haben viele gute Ideen gesammelt, von denen manche früher und manche etwas später in Angriff genommen werden, und einige sind sogar schon in Arbeit bzw. vorhanden.Das ultimative Ziel von allem, was Modobonum ausmachen wird, lässt sich jedoch einfach formulieren: Menschen Gott so zu zeigen, wie er wirklich ist und ihnen dadurch die Möglichkeit zu geben, sich für oder gegen Ihn zu entscheiden.

Es wurde noch ein langer Abend und alle waren dann letztendlich reif für eine gute Portion Schlaf.

Am nächsten Morgen haben wir uns gleich nach dem Frühstück wieder an die Arbeit gemacht. Jetzt ging es darum, Ideen zu sammeln und zu formulieren, in welcher Form, also WIE die Inhalte auf modobonum.de präsentiert werden sollen. Wie soll die Seite aussehen? Wie soll sie funktionieren? Wie schaffen wir es, die Seite so ansprechend zu machen, dass es Spaß macht sich dort aufzuhalten? Wie schaffen wir es nicht nur eine unter vielen Seiten zu sein, die ein langweiliges Dasein fristen?

Lasst euch sagen, wir haben viele wirklich sehr gute Ideen zu Papier gebracht, und wir brauchen nun dringend fähige Leute, die es schaffen, diese hohen Ansprüche hinsichtlich Design und Funktionalität umzusetzen. Betet bitte mit darum!

Wieder einmal war es ein intensives Wochenende mit vielen Gedanken. Wir sind Gott sehr dankbar, dass er uns geführt hat und uns wieder einmal gezeigt hat, dass ER derjenige ist, der alle Fäden in der Hand hat. Wir dürfen uns getrost auf IHN verlassen und sind voller Zuversicht, dass er alles Nötige bereitstellen wird.

Wir grüßen dich herzlich und wünschen dir eine gesegnete Vorweihnachtszeit!

Marcus
Beitrag erstellt 181

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben