Endspurt

Wir laufen immer noch. Es scheint fast so, als ob uns das Runner´s High erfasst hat. Die letzten Wochen fühlen sich an wie ein Marathon, der sich nicht über Kilometer sondern über Zeit hinweg streckt. Je näher wir dem ersten Etappenziel kommen – denn mehr ist es ja eigentlich nicht – desto schneller rennt unser Herz. Fast wie in einem Staffellauf halten wir Ausschau nach unseren Mitstreitern, die bereit sind, den Stab an sich zu nehmen und mit uns zu laufen, dem Ziel entgegen. Einige mutige Mitstreiter haben wir bereits gesichtet, aber es sind noch viel zu wenige…..

Die Bilder der letzten Wochen ziehen an uns vorbei. Es sind Bilder von herabstürzenden Druckern, riesige einbrechende Mauern aus Feuer (auch Firewalls genannt) und grotesk anmutende Haufen aus Elektronikschrott. Wie gut, dass es Helden gab, die sich diesen ungeheuerlichen Gefahren mutig in den Weg gestellt, das Chaos beseitigt und die Ordnung wieder hergestellt haben. In den unterirdischen Katakomben der Schaltzentrale von Modobonum haben wir den Diener (auch Server genannt), das Herzstück unserer gesamten Kommunikation, erneuert und bereit gemacht sein Werk in Zukunft noch besser auszuführen. Die Bilder erinnern uns auch an die kurzen Nächte, die gemeinsamen Telefonkonferenzen, die vielen Anstrengungen. Sie erinnern uns an die Zeit auf unseren Knien, als wir unserem Gott die Bewältigung all dieser Aufgaben und alle unsere Sorgen anvertraut haben.

Plattform

Das letzte Wochenende haben wir uns wieder als Team getroffen und zum ersten Mal die fast fertige Internetplattform im Rahmen eines Nachmittags in der Adventgemeinde Waldfrieden in München vorgestellt. Wir sind wirklich begeistert, welche großen Fortschritte wir in den letzten Monaten unter Gottes Führung machen durften und welch guten Anklang die Internetseite gefunden hat. Unseren Weg vor Augen halten wir immer noch Ausschau nach mutigen Mitstreitern, die bereit sind sich uns anzuschließen. Wir brauchen dringend Helden, die ihre Stifte schwingen und sich nicht fürchten, sich den Menschen zu zeigen und regelmäßig über das Leben mit Gott zu schreiben. Sie sollten bereit sein, eine kurze Biographie über und ein Foto von sich zu veröffentlichen, da sie ein Teil unseres redaktionellen Teams sein werden. Wir suchen Menschen, die vielleicht nicht viel Zeit haben zu schreiben, die aber ab und zu oder auch nur einmalig bereit sind, ihre Erfahrungen und Erlebnisse mit Gott niederzuschreiben und mit anderen auf unserer Plattform zu teilen. Wir suchen viele Einträge an unserer Gebetswand, damit wir alle sehen können, wie Gott Gebet erhört. Vielleicht fühlst du dich ja angesprochen, hast aber irgendwelche Probleme, Gründe oder Zweifel, die dich zögern lassen. Bitte wende dich trotzdem an uns, wir werden unser Bestes tun, um dir eine Möglichkeit der Mitarbeit anbieten zu können. Wir wünschen Dir Gottes Segen bei deiner Entscheidung und freuen uns auf den Start von modobonum.de am 11.11.11!!!

Marcus
Beitrag erstellt 181

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben