Von Entscheidungen und Ratgebern

Unser Alltag ist voll von Entscheidungen.

Soll ich die Hose anziehen, oder diese hier?

Soll ich eine Banane essen oder eher einen Apfel?

Soll ich die Pflanze nochmals versuchen aufzupäppeln oder kommt sie gleich in den Komposter?

Soll ich jetzt tanken oder ist es morgen 2 Cent billiger?

Soll ich zu Freunden über die Autobahn oder übers Land fahren?

Soll ich den Text so oder so schreiben?

Ist sie dann noch meine Freundin, wenn ich ihr ehrlich antworte oder verschönige ich es lieber?

…..

Wir haben die Entscheidungsgewalt.

Wir dürfen / müssen uns entscheiden. Aber was ist, wenn es uns zu viel ist? Was ist, wenn wir nicht mehr wissen, was gut und richtig ist? Wo finden wir dann Hilfe?

Ich kann euch sagen, wo ich meine Hilfe suche und finde: Hilfe bei Entscheidungen suche ich bei meiner Familie, meinen Freunden und Glaubensgeschwistern. Ihre Meinung ist mir wichtig. Die perfekte Hilfe bekomm ich aber bei Gott. Auch wenn sie mir manchmal nicht gefällt, aber ER weiß perfekt was ich brauche und was nicht. ER hat alle, wirklich alle Hintergrundinfos und sieht auch die Zukunft.

Und ER hat immer Zeit für mich. Versteht mich schon bevor ich meine Gedanken ausspreche. Und ER weiß, wie man es mir zeigen und sagen muss, so dass ich mich richtig entscheide. Auch wenn wir nicht immer einer Meinung sind, bin ich dennoch dankbar, dass ich Ihn als Ratgeber haben darf. Hast du einen, den du um Rat fragen kannst?

kd

Alexander
Christ, Fotograph, Technikverantwortlich
Beitrag erstellt 23

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben