Sonne, wo bist du?

Seit Tagen regnet es und Wolken machen den ganzen Himmel dicht.
Da hab ich mich gefragt: Hey Sonne, wo bist du?
Und heute Morgen erinnerte ich mich an ein Foto, das ein lieber Bruder gemacht hatte.
Auch an das, was ich dazu kommentierte, erinnerte ich mich wieder.
Manchmal kommen die Ratschläge, die man anderen gibt, wie ein Bumerang zurück. So war es diesmal auch wieder. Gut so.

Die Sonne ist immer da, nur manchmal sehen wir sie vor lauter Wolken nicht mehr. Aber sie ist da!
Mit Gott ist das auch so: Er ist immer da, auch wenn wir vor lauter Lebens-Wolken Ihn nicht mehr sehen, ist Er dennoch IMMER da.
Beruhigend, oder?

Also, kein „Sonne, wo bist du?“ sondern „Mal schauen, wenn ich dich wieder sehen kann“

PS: Danke an  Rosario Alongi für das schöne Bild von der Sonne 🙂

Avatar
Beitrag erstellt 114

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben