Heute gibt’s was zu feiern

Irgendwie habe ich lange Zeit Christsein mit etwas Schwerem verbunden. Das Ende ist bald nahe, die Welt wird vergehen in ihrer Lust … solche Bibelverse und Proklamationen konnten mir ganz schön nachgehen. Über der Zukunft lag eine graue Decke aus Ungewissheit und Trübsal. 
Aber wo hat unser Gott gesagt, wir sollen Trübsal blasen? Er hat doch gesagt, wir sollen uns freuen, denn unsere Errettung ist nah, wenn es um uns herum stürmischer wird. Er hat gesagt, wir sollen uns in ihm freuen, sollen uns freuen, dass wir zu seiner göttlichen Familie gehören dürfen. 
 Wir können rummotzen, uns aufregen, dass der Sommer nicht einkehrt, dass es dann wiederum zu warm ist oder dass Kriege und Krisen verhindern, dass wir in unser Wunschurlaubsland fliegen können.

Luxusprobleme

Heute ist der Tag, den der Herr zum Festtag gemacht hat. Diesen Bibelvers gibt es tatsächlich und er ist nicht auf einen bestimmten Tag in der Vergangenheit oder Zukunft gemünzt. Er meinte HEUTE. Egal, wann dieses Heute ist. Du kannst diesen Text auch noch in einem Jahr oder 20 Jahren lesen und Gottes Zusage wird immer seine Gültigkeit haben. 
Es gibt einen schönen Spruch, der uns klar macht, dass Gott mit uns eine Geschichte schreibt und gleichzeitig jede einzelne geschriebene Zeile ein Geschenk an uns sein lässt: Gestern ist Geschichte, Morgen ist noch ein Mysterium, Heute dagegen ist ein Geschenk! 

Und dieses Geschenk verdanken wir keinem Geringeren als dem, der uns tagtäglich Mist bauen sieht. Von dem, der uns trotzdem Geschenke anvertraut und uns damit die Chance gibt, uns durch ihn zu bewähren. Er kann uns dadurch über Größeres stellen. 

Ich möchte dich motivieren, Gottes Geschenke anzunehmen. Schau sie dir an, sie werden nicht immer schön daher kommen. Manchmal musst du einem Tag erst mal eine ordentliche Schicht Paketklebeband entreißen und erst unter der etwas dickeren Kartonschicht das Geschenk sehen. Und manchmal bist du selbst das Geschenk – für jemand anderen. Und das wiederum ist meist für dich selbst das größte Geschenk, glaub mir!

Anne
Beitrag erstellt 103

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben