Umweltschutz? – Nein Danke!

Es gibt viele Menschen, die denken, dass sie mit der Erde machen können was sie wollen.

Doch das stimmt nicht so ganz, denn wir leben mit der Erde zusammen. Immer nur nehmen, und nichts geben, das kann nicht funktionieren, wenn wir immer nur nehmen, dann wird eines Tages nichts mehr da sein, was sollen wir dann nehmen?

Hier sind ein paar Sachen, die Du machen kannst, damit du deiner Umwelt hilfst:

  1. Schalte deine Geräte immer ganz aus, und lass sie nicht im Stand Bye Modus laufen. Viele wissen es nicht, aber viele Geräte ziehen auch dann noch Strom, wenn du nur auf den Knopf zum ausmachen drückst, am besten ist es, wenn du dir eine Klippsteckdosenleiste holst, damit du dann einfach den kompletten Strom abschalten kannst.
  2. Benutze für deine Töpfe einen Deckel. Das verbraucht ein Drittel weniger Energie, als wie wenn du ohne Deckel kochst. Auch hilft es Energie zu sparen, wenn du die Kochplatten verwendest, die ungefähr die gleiche Größe haben, wie der Boden der Töpfe die du verwendest.
  3. Mache die Waschmaschine oder deine Spülmaschine voll. Je voller deine Waschmaschine bzw. deine Spülmaschine ist, desto mehr bekommst du mit einem Spül- / Waschgang sauber, und desto weniger Spül-/ Waschgänge werden benötigt, das ist einfache Mathematik. Zudem ist es ratsam, dass du den Trockner nur dann verwendest, wenn du ganz dringend etwas brauchst, was gerade gewaschen wurde. Häng deine Wäsche ansonsten lieber auf.

Quelle: WWF http://www.wwf.de/aktiv-werden/tipps-fuer-den-alltag/energie-spartipps/strom-sparen/

Jeder ein bisschen – zusammen was Großes – für unsere Erde!

Lukas
Beitrag erstellt 18

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben