Inspirierte Songwriter

Die Psalmen singen von Gott. David und andere Songwriter brachten in ihnen ihre Sorgen, Zweifel und Hoffnung zum Ausdruck. Sie schütteten ihr ganzes Menschsein bei ihm aus, dem Gott, der ihnen sein Ohr pausenlos geliehen hat.

Songwriter

Ist es nicht irgendwie faszinierend, dass wir Gott alles erzählen und so ehrlich echt Mensch sein dürfen, wenn wir vor ihn kommen? So ganz anders als einstudiert und gesittet sind die Texte, die ich in den Psalmen nachlesen kann.

Und neben der Selbstoffenbarung finden sich dort auch große poetische Loblieder auf den König der Könige. Mit anschaulichen Beispielen aus der Natur und unserem Alltag wird die Größe Gottes umschrieben, bis der Leser selbst beeindruckt ist von der Allmacht und liebevollen Fürsorge unseres Herrn.

In einem Vers heißt es „Du lässt Quellen entspringen und zu Bächen werden.“ (Psalm 104,10a) – das gibt uns Sicherheit dafür, dass unsere Wüste von Zweifeln wieder von dem Wasser des Lebens überflutet wird. An anderer Stelle wird der natürliche Tageslauf der Sonne und des Menschen beschrieben und zeigt damit, wie viel Ordnung in Gottes Schöpfung steckt. Die Meere werden als unermesslich weit beschrieben, wie die Vergebung, die Jesus uns schenkt. „… und die gefährlichen Meeresungeheuer – du hast sie geschaffen, um damit zu spielen.“ Psalm 104, 26 „Leviatan“ werden die Meeresungeheuer in dem Zusammenhang auch genannt – gegnerische Mächte gegenüber Gottes Schöpfermacht. Für Gott sind sie nur Spielzeug und destruktiv statt schöpferisch.

Ja, ER hört uns, er hat die Kontrolle über seine Schöpfung, er beweist seine Güte und Größe auch in den Dingen, von denen wir umgeben sind. Dieser Gott kann genau diese Eigenschaften auch in uns zeigen – bist du bereit dafür?

Die Bitte, die der Psalmist in Psalm 86 äußert, kann auch unsere Bitte werden: „HERR, zeige mir den richtigen Weg, damit ich in Treue zu dir mein Leben führe! Lass es meine einzige Sorge sein, dich zu ehren und dir zu gehorchen!“ Wenn wir Gottes Wesen nicht kennen, ist es schwer sein Leben so an jemanden auszuliefern. Aber wir dürfen ihn kennen lernen, unter anderem in den Psalmen, und ihm nach und nach mehr vertrauen. Er ist vertrauenswürdig.

Anne
Beitrag erstellt 103

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben