Im „Sweet Spot“ des Lebens

In der Musik gibt es eine Bezeichnung, die richtig süß klingt: der „Sweet Spot“. Was es damit auf sich hat und was das wiederum mit deinem Leben zu tun hat erfährst du im heutigen Blog.

Der „Sweet Spot“ ist eine Bezeichnung, die aus der Musik kommt. Genauer gesagt eher aus der Technik. Dabei geht es um die örtliche Beziehung zwischen einem Paar Stereo-Lautsprecher und dem Kopf mit dem Paar Ohren eines Menschen.

Mathematik des Schalls

Man nehme ein Paar Lautsprecherboxen und platziere sie auf einer Linie. Dann nehme man seinen Kopf und platziere ihn davor. Alle drei Dinge müssen den gleichen Abstand voneinander haben, wobei die Lautsprecher direkt auf die beiden Ohren gerichtet sind. Sind die Objekte somit exakt in einem gleichschenkligen Dreieck platziert, entwickelt sich ein akustisches Phänomen, das sich „Sweet Spot“ nennt. Sweet Spot heißt auf Deutsch „süßer Punkt“ und bedeutet soviel wie idealer Punkt oder bester Bereich.

Die beste Position

Der Sweet Spot ist also die beste Position, um den Schall der beiden Lautsprecher optimal wahrnehmen zu können. Dabei entwickelt sich ein weiterer höchst interessanter Umstand: die Stereobühne. Als ich beide Lautsprecher bei mir etwa 120 cm entfernt voneinander aufgestellt habe und mir den ersten Song darauf anhörte traute ich meinen Ohren kaum. Die Stimme kam nicht aus den Boxen. Sie kam es dem Monitor direkt vor mir. Ich musste zweimal hinhören, um sicher zu gehen, dass es tatsächlich die Lautsprecher waren, die erklangen.
Obwohl ich den Effekt schon kenne, ist es dennoch immer wieder überraschend. Der Verstand sagt, die Stimme kommt aus den Boxen. Alles andere widerspricht.
Durch diesen Effekt ist es außerdem möglich, sämtliche Geräusche auf der gedachten Linie zwischen den Boxen genau zu orten.

sweet spot, sweetspot
sweetspot

Die richtige Position im Leben

Mindestens genauso spannend ist es, dass es im Leben doch auch so ist. Man braucht die richtige Position, den richtigen Blickwinkel, um Dinge richtig einordnen zu können.
Befindest du dich an der richtigen Stelle in deinem Leben, findest du dich zurecht und kannst die Dinge, die auf dich eintreffen richtig einordnen. Kommst du aus dem Gleichgewicht und verlierst deine Position, wird es schwierig mit dem Zurechtfinden.

Das Ganze hat mehr mit „hören“ zu tun, als du jetzt vielleicht denkst. An der richtigen Position im Leben ist es nämlich auch viel leichter, die leise Stimme in dir drin wahrzunehmen und auf sie zu hören.
Ich wünsche dir den optimalen Platz vor den Boxen deines Lebens und die Kunst, das Beste aus dem zu machen, was du dort hörst. 

Marcus
Beitrag erstellt 181

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben