Schöne Verpackung für unschöne Dinge

Geschenktorte!
Geschenktorte!

Eine schöne Verpackung kann es schaffen, ganz alltägliche und unschöne Dinge oder Geschenke ansehnlich zu machen. Manchmal kommt es eben auf die Verpackung an. 

Gestern galt es wieder einmal ein Geburtstagsgeschenk zu verpacken, allerdings wussten die Beschenkten bereits, was sie bekommen werden. Dies erhöhte natürlich den Druck, eine einfallsreiche Verpackung zu präsentieren, damit das Geschenk wenigstens äußerlich einen Aha-Effekt verursacht. Wie ich finde, und man auf dem Foto auch erkennen kann, ist uns das auch durchaus gelungen. 

Unschönes schön verpackt

Unser Geschenk war in diesem Fall nicht unschön, aber es gibt manchmal andere Dinge, die unschön sind und trotzdem an den Mann gebracht werden müssen. Das nagende Problem mit dem Arbeitskollegen, der sich so unschön verhalten hat; die verletzenden Worte des Partners; die schlechte Eigenschaft des Freundes, die bereits alle nervt, aber niemand traut sich was sagen. Es gibt viele unschöne Dinge, die einfach einmal gesagt werden müssen, damit etwas wieder ins Lot kommen oder sich die Situation ändern bzw. bessern kann. 

Allerdings kommt es natürlich ganz darauf an, wie man das Gesagte verpackt. Denn mit einer schönen Verpackung und langsam geöffnet, lässt sich so ziemlich alles, was eigentlich nicht gut ankommt, besser ertragen und annehmen. Oft haben die Betroffenen ja ohnehin schon eine gewisse Vorahnung, um was es denn in etwa geht, und die gelungene Verpackung kann dabei helfen, den richtigen Einstieg zu finden. 

Wie kann eine schöne Verpackung aussehen?

Wie kann aber jetzt eine schöne Verpackung aussehen? Das kommt natürlich als erstes ganz drauf an, was man für eine Beziehung zum Betroffenen hat. Wichtig ist schon einmal ein Gespräch unter vier Augen, also alleine mit dem anderen. Von Vorteil ist es, einen ruhigen Moment zu planen und das am Besten auch in vertrauter oder angenehmer Umgebung. Gut sind auch gleiche Augenhöhe, eine Körperhaltung ohne Konfrontation und eine Sprache, die nicht beschuldigt sondern auf das subjektive Empfinden eingeht, wie es einem selbst mit dem Verhalten des anderen geht. Von Vorteil ist es natürlich auch, wenn man sich gut mit seinem Gesprächspartner versteht, aber auch wenn dies nicht der Fall ist, kann ein solches Konfliktgespräch erfolgreich geführt werden. 

Natürlich klingt das alles auf dem Papier recht einfach, strategisch und geordnet. In Wirklichkeit sind solche Gespräche immer unangenehm zu beginnen. Und egal wie gut man die Theorie beherrscht, ist jedes Gespräch doch wieder ein Unikat. 

Egal, was Du in nächster Zeit verpacken musst, ich wünsche Dir gute Einfälle, viel Mut und viel Geduld beim „wieder auspacken“!

Marcus
Beitrag erstellt 181

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben