Ein Adventskranz für Lukas

Adventskranz

Was für eine Woche. Wie herrlich, dass sie zu Ende geht. Eigentlich wollten Lukas und ich heute Adventskränze basteln. Immerhin ist ja am Sonntag der erste Advent. 

Doch irgendwie war der Tag schneller zu Ende als ich schauen konnte. Als Lukas ging war an einen Adventskranz noch nicht zu denken. Beim darüber reden, konnte er seine Enttäuschung nicht wirklich verbergen. 

Was also tun? Lukas hat heute und morgen in seiner Kirche Verpflichtungen und kann das Adventskranz bauen auch nicht nachholen. Als ich ihn so ansah, plante ich meinen Nachmittag spontan etwas um.

Nun habe ich heute Nachmittag für Lukas und seine Familie einen Adventskranz gebaut. 

Wenn ich jetzt schreibe, dass er es verdient hat, klingt das wohl etwas komisch. Und doch muss ich sagen, er hat es verdient. Nicht weil er etwas Besonderes tut, sondern weil er zu uns gehört. Damit ist er etwas Besonderes. Wenn man so will, liegt der Wert im Sein.

Deshalb: Lukas, wir wünschen dir und deiner Familie einen gesegneten ersten Advent. Es ist schön, dass du zu uns gehörst! 

Claudia
was soll ich schreiben, lies einfach selbst
Beitrag erstellt 359

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben