Motivation ist Bunt

Wie sieht Motivation für dich aus? Als ich heute auf der Suche nach einem Bild war, erstaunte mich die Vielfalt und die großen Unterschiede bei den Bildern. 

Was ist Motivation?

Schwarz – weiß oder bunt, komplexer Bildaufbau und ganz einfache Struktur. Allen diesen Bildern ist das Wort Motivation gemeinsam. 

Mittendrin viel mir der Spruch auf: „Make Things happen“. Ist das Motivation? 

Der Pschyrembel definiert Motivation folgendermaßen: Die Gesamtheit der Beweggründe (Motive), die zur Handlungsbereitschaft führen, nennt man Motivation.

In einem Artikel gab es eine enge Verknüpfung zwischen Lust und Motivation. Inhaltlich ging es darum, dass Lust dafür verantwortlich ist ob man motiviert ist oder nicht. Hm, ich weiß nicht so genau. Als Erstes rebelliert mein Bauchgefühl bei dieser Verknüpfung, dann mein persönliches Erleben. 

Schaue ich in das Leben von Menschen in meinem Umfeld, dann benötige ich das Wörtchen Lust nicht um Motivation zu empfinden etwas zu tun. Manchmal scheint es eher, als ob Lust und Motivation zwei gegensätzliche Pole sind.

Viel zu oft, hat meine Motivation mit Lust überhaupt nichts zu tun, sondern ist einfache intellektuelle Notwendigkeit. Meine Gedanken beschäftigt ein Thema und diese Auseinandersetzung motiviert mein Handeln.

Inzwischen habe ich festgestellt, dass man Motivation auch lernen kann. Ich weiß nicht genau, warum mir dabei Spock von Star Treck einfällt. Verantwortung und Fürsorge sind lernen wir von unseren Eltern kennen und übernehmen sie als Erwachsene in unser Handeln. Verantwortung und Fürsorge sind zwei sehr starke Element, in Bezug auf die Motivation. 

Es gibt eine sehr alte Geschichte von zwei Brüdern. Der Vater bat seine Söhne um Hilfe für die Arbeit. Der eine sagte „ja“, aber er half nicht. Der Andere sagte „nein“, ging dann aber doch hin und half seinem Vater. Der Sohn half seinem Vater aus Liebe und Zuneigung.

Und prüfe 

Gerade hatten wir Kinderbesuch bei uns im Büro. Das Mädchen erzählte uns von ihren Freundinnen. Sie würden sie manchmal überreden, dass sie etwas tut was sie eigentlich nicht möchte. Ist doch erstaunlich. Es geht kleinen Mädchen wie großen Erwachsenen. Die Mittel werden mit dem Alter immer subtiler, aber das Ziel einen Menschen in eine bestimmte Richtung zu motivieren bleibt.

Nicht umsonst, werden wir immer wieder daran erinnert unsere Motivation selbst zu überprüfen. Die Anregung zur Motivation kann von außen kommen, doch ob es eine Motivation zum Handeln darstellt entscheiden wir Menschen für uns alleine. 

Das Ergebnis unserer Motivation

Wie auch immer Motivation für dich aussieht und was auch immer der Grund ist, wichtig ist die Tat. Erst dann hat die Motivation ihr Ziel erreicht. An der Tat zeigen sich die Beweggründe unserer Motivation. Die Tat offenbart, wovon wir motiviert sind. 

Am Einfachsten ist es, wenn Liebe und Zuneigung unser Handeln motivieren. Was gibt es schöneres?

Claudia
was soll ich schreiben, lies einfach selbst
Beitrag erstellt 360

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben