Thermorosen

Das erste Mal habe ich Rosen geschenkt bekommen ? rot, voll in der Blüte, einfach wunderschön! Zu sechs Monaten Beziehung, für jeden Monat eine.

Ich hab mich total gefreut, als mein Freund damit bei mir vorbeikam. Besonders, weil ich echt nicht damit gerechnet hätte. Blumen lassen das Herz von so mancher Frau höher schlagen ? warum eigentlich?!

Vielleicht, weil sie so etwas Lebendiges haben, weil man sie pflegen muss, weil sie mit ihrer Farbigkeit Lebensfreude ausstrahlen und einfach mit ihrer Schönheit einen Raum positiv beeinflussen. Und vermutlich auch aufgrund ihrer symbolischen Bedeutung in unserer Kultur. Rosen, Liebe, na klar.

Ich stand mit den tollen Gewächsen erst mal unschlüssig im Raum herum ? noch überrascht, fasziniert von dem tollen Rot und ? mir klar werdend, dass ich keine Vase habe. So was sollte man vielleicht doch mal da haben, aber als Student besitze ich neben Kunstblumen eh nur eine Grünpflanze.

Mein Blick fiel auf einen Tonblumentopf, in dem eine dieser Kunstblumen ihr Dasein fristet. Aber schon bald konnte ich feststellen, dass die Rosen hoffnungslos zu lang waren. Also kam die Schere zum Einsatz. Ein paar Blätter ab ? aber immer noch keine Idee, wie es weitergehen sollte.

In meine afri cola- Flasche passen keine sechs Rosenstängel, auch wenn das wahrscheinlich ganz fash aussehen würde. Nein, meine Wahl fiel notgedrungen auf meine Thermoskanne.

In einem Rausch des Gruppenzwangs hatte ich die mir noch in Schulzeiten gewünscht- als alle damit ihren Kaffee und Tee in die Schule mitbrachten. Seitdem steht sie eigentlich ungenutzt herum und staubt ein.

Und ? ich mag den Anblick! Die Rosen strecken sich aus der Kanne in ihren kräftigen Farben wie aus einer metallisch glänzenden Kunstinstallation. Macht sich in meiner Wohnung super! 😉

Ich denke, viele Dinge muss man auch an sein Leben anpassen. Oder das Leben passt sich an die Umstände an. Die Rosen wurden beschnitten, der Charakter von uns Menschen wird beschnitten.

Wir haben vielleicht nicht die tollste Vase und passen vielleicht nicht perfekt in unser Umfeld, aber unser Umfeld und wir selbst werten sich gegenseitig auf und bringen die Schönheit und den Sinn, die Gott in beides gelegt hat, zum Vorschein.

Auch mal wieder Lust auf eine Tasse Kaffee aus der Thermoskanne? Oder doch lieber auf die Rosen?

ak

Anne
Beitrag erstellt 103

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben